Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

High frequency electromagnetic fields (GSM signals) affect gene expression levels in tumor suppressor p53-deficient embryonic stem cells. med./bio.

[Hochfrequente elektromagnetische Felder (GSM-Signale) beeinflussen die Genexpressions-Werte in Tumor-Suppressor p53-defizienten embryonalen Stammzellen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2004; 25 (4): 296-307

Ziel der Studie (lt. Autor)

Die Wirkungen einer elektromagnetischen Feld-Exposition wurden vergleichend in pluripotenten Stammzellen und embryonalen Karzinom-Zellen untersucht. Um die zelluläre Empfindlichkeit zu bestimmen, spontane Tumoren zu entwickeln, wurden auch embryonale Stammzellen mit eingeschlossen, die defizient für p53 sind, ein Tumorsuppressor-Protein.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden zwei GSM-Modulations-Schemata (GSM 217 und GSM-Talk), die zeitliche Wechsel zwischen GSM-Basic (aktiv während der Sprech-Phasen) und GSM-DTX (aktiv während der Hör-Phasen,- folglich eine typische Konversation simulierend) erzeugen, bei den Zellen angewendet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,71 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 6 oder 48 Stunden
Exposition 2: 1,71 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 72 Stunden
Exposition 3: 1,71 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 22 oder 40 Stunden
Exposition 4: 1,71 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 6 oder 48 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,71 GHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 6 oder 48 Stunden
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,576 ms
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Pulsart rechteckig
Zusatzinfo

GSM-217 signals

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Four R14 waveguides (two for EMF exposure and two for sham exposure) enclosed in an incubator (5% CO2, 37 °C) were used.
Aufbau Petri dishes (60 mm) were positioned in the H field maximum of a standing wave and exposed in E polarization.
Zusatzinfo Cells were EMF or sham exposed during differentiation in hanging drops.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,5 W/kg Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - -
SAR 12 W/kg s. Bemerkungen berechnet und gemessen - slot SAR

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,71 GHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 72 Stunden
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,576 ms
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Pulsart rechteckig
Zusatzinfo

GSM-217 signals

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Cells were EMF or sham exposed during cultivation in suspension.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - -
SAR 16 W/kg s. Bemerkungen berechnet und gemessen - slot SAR

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,71 GHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 22 oder 40 Stunden
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,576 ms
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Pulsart rechteckig
Zusatzinfo

GSM-217 signals

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Cells were EMF or sham exposed during cultivation in monolayer.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2 W/kg Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - -
SAR 16 W/kg s. Bemerkungen berechnet und gemessen - slot SAR

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,71 GHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer intermittierend, 5/30 min An/Aus-Zyklen für 6 oder 48 Stunden
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,576 ms
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Pulsart rechteckig
Zusatzinfo

GSM-Talk signals were applied consisting of 33% GSM-Basic and 67% GSM-DTX (discontinuous transmission mode). GSM-Basic is similar to GSM-217 signal , except that every 26th frame is idle. The frame structure of the DTX signal results in 2, 8 and 217 Hz components.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Zusatzinfo Cells were EMF or sham exposed during differentiation in hanging drops.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 0,4 W/kg Mittelwert über Zeit berechnet und gemessen - -
SAR 8 W/kg s. Bemerkungen berechnet und gemessen - slot SAR

Referenzartikel

  • Schönborn F et al. (2000): Design, optimization, realization, and analysis of an in vitro system for the exposure of embryonic stem cells at 1.71 GHz.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Elektromagnetische GSM 217-Felder riefen eine signifikante Hochregulierung der mRNA-Level des Hitzeschock-Proteins, hsp70 bei p53-defizienten embryonalen Stammzellen, die sich in vitro differenzierten, hervor. Parallel gab es eine schwache und vorübergehende Erhöhung der c-jun, c-myc und p21-Konzentrationen bei p53-defizienten, aber nicht bei Wildtyp-Zellen. Nach elektromagnetischer Feld-Exposition bei GSM-Talk, verabreicht bei ähnlichen durchschnittlichen Schlitz-SAR-Werten, aber bei geringeren Zeit-gemittelten SAR-Werten, wurden keine Antworten in den Zell-Typen aufgedeckt. Herz-Differenzierung und Zellzyklus-Eigenschaften wurden bei embryonalen Stammzellen und embryonalen Karzinom-Zellen nach Befeldung mit elektromagnetischen Feld-Signalen (GSM 217) nicht beeinflusst. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass der genetische Hintergund die zellulären Antworten auf GSM-modulierte elektromagnetische Felder bestimmt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel