Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Influence of 50 Hz frequency sinusoidal magnetic field on the blood-brain barrier permeability of diabetic rats. med./bio.

[Einfluss eines sinusförmigen 50 Hz Magnetfeldes auf die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke bei Mäusen].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2004; 25 (5): 400-402

Ziel der Studie (lt. Autor)

Das Ziel dieser Studie war es, den Einfluss einer Magnetfeld-Exposition auf die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke in diabetischen Ratten im Vergleich zu Ratten mit normalem Blutzuckerspiegel zu untersuchen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 8 h/Tag für 21 aufeinanderfolgende Tage.

Allgemeine Informationen

The experiment included 4 groups: group 1 (n=8) served as control, group 2 (n=8) normoglycemic + 50 Hz magnetic field, group 3 (n=8) diabetes mellitus and group 4 (n=12) diabetes mellitus + 50 Hz magnetic field.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 8 h/Tag für 21 aufeinanderfolgende Tage.
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,012 m
Aufbau Animals from group 2 and 4 were injected with 65 mg/kg streptozotocin and were placed in cages which were placed above the coils. Animals from group 1 and 3 were held in the same conditions but the coils were not connected to the electric supply.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 5 mT Effektivwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebisse dieser Untersuchung weisen darauf hin, dass magnetische Felder keine Auswirkungen auf die Durchlässigkeit der Blut-Hirn-Schranke bei Tieren mit normalem Blutzuckerspiegel haben. Jedoch sind diabetische Ratten anfällig für magnetische Felder.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel