Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Electromagnetic fields increase in vitro and in vivo angiogenesis through endothelial release of FGF-2. med./bio.

[Elektromagnetische Felder erhöhen die in vitro und in vivo Angiogenese durch endotheliale Freisetzung von FGF-2].

Veröffentlicht in: FASEB J 2004; 18 (11): 1231-1233

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen von gepulsten elektromagnetischen Feldern (PEMF) auf die Neubildung von Blutgefäßen (Angiogenese) in vitro und in vivo untersucht werden.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 15 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 24 h
Exposition 2: 15 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 8 h/Tag für 14 Tage.

Allgemeine Informationen

In vitro expeiment.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 15 Hz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 24 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 4,5 ms
Zusatzinfo

Asymmetric pulses.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • bone healing device.
Kammer incubator
Aufbau PEMF generators were kept in the incubator.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,2 mT Maximum - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 15 Hz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 8 h/Tag für 14 Tage.
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 4,5 ms
Zusatzinfo

Asymmetric pulses.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • bone healing device.
Aufbau Mice were injected with matrigel and housed in cages where they were exposed.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,2 mT Maximum - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Befeldung mit gepulsten elektromagnetischen Feldern erhöhte die Proliferation und Tubulisation der Endothelzellen in vitro (Anmerkung: Tubulisation; die Zellen erscheinen nicht wie gewöhnlich abgerundet, sondern weisen ausdifferenzierte Ränder auf). Die Proliferation und Migration von Endothelzellen und Fibroblasten konnte durch die Behandlung mit Medien zuvor PEMF-befeldeter Zellen erhöht werden. Auswirkungen auf Osteoblasten konten nicht gefunden werden. Besonders FGF-2 (Fibroblast-Wachstumsfaktor) wurde in erhöhtem Maße gefunden.
In vivo erhöhte die PEMF-Befeldung die Angiogenese um mehr als das Doppelte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel