Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Evaluation of parameters of oxidative stress after in vitro exposure to FMCW- and CDMA-modulated radiofrequency radiation fields. med./bio.

[Bewertung von Parametern des oxidativen Stress nach in vitro-Exposition bei FMCW- und CDMA-modulierten hochfrequenten Feldern].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2004; 162 (5): 497-504

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob Hochfrequenz-Befeldung, ausgesendet von Handys, in der Lage ist, oxidativen Stress hervorzurufen oder die Reaktion auf oxidativen Stress in kultivierten Säugetier-Zellen zu beeinträchtigen.

Hintergrund/weitere Details

Um die Wirkung von Hochfrequenz-Exposition auf oxidativen Stress zu bewerten, wurden die Zellen mit gamma-Interferon und bakteriellen Lipopolysacchariden vor der Exposition stimuliert. Bei einigen Experimenten wurden den gamma-Interferon-vorbehandelten Zellen zum Zeitpunkt der Stimulation mit Lipopolysaccharid L-NIO hinzugefügt (ein Inhibitor der Nitroxid-Synthase), um die Wirkungen von Stickoxid abzuschätzen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 835,62 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 bis 22 Stunden
Exposition 2: 847,74 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 bis 22 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 835,62 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 bis 22 Stunden
Modulation
Modulationsart CW
Zusatzinfo

Frequency modulated continuous wave

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • radial transmission line
Aufbau Cells were exposed or sham exposed in T-75 flasks containing 40 ml of medium.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 800 µW/g Mittelwert s. Bemerkungen - ± 0,13 µW/g

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 847,74 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 bis 22 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 800 µW/g Mittelwert s. Bemerkungen - ± 0,13 µW/g

Referenzartikel

  • Moros EG et al. (1999): The radial transmission line as a broad-band shielded exposure system for microwave irradiation of large numbers of culture flasks.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse dieser Untersuchungen deuten darauf hin, dass FMCW (frequenzmodulierte kontinuierliche Welle)- und CDMA-modulierte Hochfrequenz-Befeldung nicht die Parameter verändert, die in J774.16-Zellen indikativ für oxidativen Stress sind.
FMCW- und CDMA-modulierte Felder veränderten nicht die Gehalte von intrazellulären Oxidationsmitteln, die Kumulation von Glutathiondisulfid oder die Induktion der Antioxidationsmittel-Abwehr bei gamma-Interferon/Lipopolysaccharid-stimulierten Zellen.
Konsistent mit dem Fehlen einer Wirkung auf oxidative Stress-Parameter wurde keine Veränderung in der Toxizität in den Zellen weder nach optimaler (2 µg/ml bakterielles Lipopolysaccharid) (mit oder ohne Inhibitoren der Nitroxid-Synthase) noch nach suboptimaler (0.5 µg/ml bakterielles Lipopolysaccharid) Stimulation aufgedeckt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel