Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of electromagnetic radiation from a cellular telephone on the oxidant and antioxidant levels in rabbits. med./bio.

[Wirkungen der elektromagnetischen Befeldung eines Mobiltelefons auf die Oxidationsmittel- und Antioxidationsmittel-Spiegel bei Kaninchen].

Veröffentlicht in: Cell Biochem Funct 2002; 20 (4): 279-283

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese Studie wurde durchgeführt, um die Auswirkungen der elektromagnetischen Befeldung eines GSM-Mobiltelefons (900 MHz) auf den Oxidationsmittel- und Antioxidationsmittel-Spiegel im Serum und in den Gehirnen von Kaninchen zu untersuchen.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden 16 männliche adulte Kaninchen verwendet.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag für 7 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag für 7 Tage
Modulation
Modulationsart gepulst
Zusatzinfo

GSM

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau The mobile phones were positioned in close contact with the rabbits.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The mobile phones were either turned to the speech position (established contact) or they were in standby position.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 2 W Spitzenwert - - -
Leistungsflussdichte 0,02 mW/cm² Mittelwert - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die elektromagnetische Befeldung hatte keine signifikante Wirkung auf den Gehalt an Radikalfänger-Enzymen in den Gehirnen von Kaninchen.
Allerdings wurde im Serum der elektromagnetisch befeldeten Tiere im Vergleich zu den schein-exponierten Tieren ein Anstieg der Superoxid-Dismutase und ein Abfall im Stickstoffmonoxid-Spiegel beobachtet.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel