Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of sinusoidal electromagnetic field on structure and function of different kinds of cell lines. med./bio.

[Wirkungen sinusförmiger elektromagnetischer Felder auf die Struktur und Funktion verschiedenartiger Zelllinien].

Veröffentlicht in: Yonsei Med J 2006; 47 (6): 852-861

Ziel der Studie (lt. Autor)

Diese in vitro-Studie wurde durchgeführt, um die Auswirkungen eines sinusförmigen elektromagnetischen Feldes (bei 2 mT, 60 Hz) auf die Struktur und die Funktion von vier Arten menschlicher Zelllinien zu untersuchen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: 1, 3, 6 h/Tag über 7 oder 14 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 1, 3, 6 h/Tag über 7 oder 14 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau solenoid coil (inner diameter 20 cm, height 24 cm) placed in an incubator; cells placed coaxially with the center-line in the central area of the coils; EMF perpendicular to the cell plates.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT - gemessen - Abweichung < 3 %

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse der Exposition bei dem elektromagnetischen Feld zeigten eine Zell-Typ-spezifische Reaktion. Außerdem zeichnete sich eine Abhängigkeit der Zell-Reaktionen von der Expositions-Dauer ab.
Die Exposition bei dem elektromagnetischen Feld förderte im Vergleich zur Kontrollgruppe nach einer Inkubation für 7 und 14 Tagen das Wachstum der menschlichen fötalen Osteoblasten und der menschlichen kortikalen Neuronen. Bei einer Expositions-Dauer von 3 Stunden/Tag wurde eine gesteigerte Proliferation der B-Lymphoblasten, aber eine verminderte Proliferation der glatten Muskelzellen beobachtet.
Auf der anderen Seite blieben die Auswirkungen eines elektromagnetischen Feldes auf die Verteilung des Zellzyklus, die Zell-Differenzierung und die zelluläre Aktinfilament-Verteilung unklar. Zudem wurde keine Auswirkung einer elektromagnetischen Feld-Exposition auf die interzelluläre Kommunikation über Gap junctions festgestellt.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel