Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Carcinogenicity Study of 217 Hz Pulsed 900 MHz Electromagnetic Fields in Pim1 Transgenic Mice. med./bio.

[Karzinogenitäts-Studie 217 Hz-gepulster 900 MHz-elektromagnetischer Felder bei transgenenen Pim1-Mäusen].

Veröffentlicht in: Radiat Res 2007; 168 (3): 316-326

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine gepulste 900 MHz-elektromagnetische Feld-Exposition die Tumor-Inzidenz bei transgenen Mäusen steigern kann.

Hintergrund/weitere Details

Insgesamt wurden 500 Mäuse, 50 pro Geschlecht und Gruppe, exponiert, schein-exponiert und als Käfig-Kontrolle gehalten.
Diese Studie war eine von zwei unabhängig voneinander durchgeführten Studien (zweite Studie: Publikation 9121) zur Untersuchung des möglichen karzinogenen Potenzials der Hochfrequenz-Exposition.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 1 h/Tag, für 18 Monate

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
  • gerichtetes Feld
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 1 h/Tag, für 18 Monate
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,577 ms
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer The Ferris wheel concept developed by Balzano et al. [2000] was adopted and optimised for this study. The exposure system consisted of four "Ferris wheel" exposure units, each exposing up to 65 animals at a different SAR (high, medium, low and sham).
Aufbau Each wheel consisted of two parallel, circular, stainless-steel metal plates 117 mm apart, with a conical antenna in their center and stainless-steel poles short-circuiting the cylindrical cavity at a radius of 755 mm.
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo The positions of the animals, restrained in plastic tubes similar to those approved and used for inhalation studies, were optimized for maximum uniformity. Missing animals were replaced by conical plastic tubes filled with 36 ml of liquid, simulating the dielectric parameters of muscle tissue.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -
SAR 1,4 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -
SAR 0,5 W/kg Mittelwert über Masse - Ganzkörper -

Referenzartikel

  • Kuster N et al. (2006): Methodology of detailed dosimetry and treatment of uncertainty and variations for in vivo studies.
  • Ebert S et al. (2005): Response, thermal regulatory threshold and thermal breakdown threshold of restrained RF-exposed mice at 905 MHz.
  • Balzano Q et al. (2000): An efficient RF exposure system with precise whole-body average SAR determination for in vivo animal studies at 900 MHz.
  • Repacholi MH et al. (1997): Lymphomas in Eµ-Pim1 transgenic mice exposed to pulsed 900 MHz electromagnetic fields.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Unter der Hochfrequenz-Befeldung wurde unter den vorgenommenen Expositions-Bedingungen keine signifikante Auswirkung auf die Inzidenz von Neoplasien oder nicht-neoplastischen Läsionen gefunden. Daher widerlegten diese Daten ein karzinogenes Potenzial dieser Hochfrequenz-Befeldung.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Replizierte Studien

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel