Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

900 MHz modulated electromagnetic fields accelerate the clathrin-mediated endocytosis pathway. med./bio.

[900 MHz-modulierte elektromagnetische Felder beschleunigen den Clathrin-vermittelten Endozytose-Weg].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2009; 30 (3): 222-230

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen elektromagnetischer Felder von Handys oder von ihren reinen, niederfrequenten gepulsten elektrischen Feld-Komponenten auf die Endozytose untersucht werden. Weiterhin sollten die molekularen Mechanismen der GSM-induzierten Erhöhung der Endozytose-Rate aufgeklärt werden, die in einer früheren Studie festgestellt wurde (Publikation 11586).

Hintergrund/weitere Details

Unter kontrollierter Exposition bei dem elektromagnetischen Feld oder dem elektrischen Feld wurden die Zellen mit Substanzen inkubiert (Filipin, Ethanol, Chlorpromazin), die die Endozytose hemmen, die durch Clathrin-umhüllte Vesikel oder durch Caveolin-umhüllte Vesikel vermittelt wird.
In der Fachliteratur werden verschiedene molekulare Mechanismen für die Endozytose beschrieben: Clathrin-unabhängige Endozytose, Caveolin-vermittelte Endozytose, Makro-Pinozytose und Clathrin- und Caveolin-unabhängige Endozytose.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 20 min
  • SAR: 3,2 W/kg
  • SAR: 0,9 W/kg (in der Mitte des Bodens der Petri Schale)
Exposition 2: 217 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 20 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 576 µs
Tastgrad 12,5 %
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • wire patch cell
Aufbau wire patch cell placed inside an enclosure with magnetically loaded, narrowbanded, resonant urethane absorbers, located in a CO2 incubator
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 3,2 W/kg - berechnet - -
SAR 0,9 W/kg - berechnet und gemessen - in der Mitte des Bodens der Petri Schale

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 217 Hz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 min
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 580 µs
Pulsart biphasisch
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • see Mahrour 2005
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 4 V/cm - - - -

Referenzartikel

  • Mahrour N et al. (2005): In vitro increase of the fluid-phase endocytosis induced by pulsed radiofrequency electromagnetic fields: importance of the electric field component.
  • Laval L et al. (2000): A new in vitro exposure device for the mobile frequency of 900 MHz.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Aufnahme von Lucifer Yellow war unter Exposition bei den elektromagnetischen GSM-Feldern erhöht. Chlorpromazin (Inhibitor des Clathrin-vermittelten Signalwegs) und Ethanol (Inhibitor der Rezeptor-vermittelten Endozytose/des Clathrin-abhängigen Signalwegs), aber nicht Filipin (Inhibitor des Caveolin-vermittelten Signalwegs) hemmten diese Erhöhung.
Die Ergebnisse zeigen, dass der Mechanismus durch das elektromagnetische GSM-Feld beeinflusst wird, der Vesikel involviert, die von der Zellmembran abgelöst werden, hauptsächlich Clathrin-umhüllte Vesikel.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel