Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Microglial activation as a measure of stress in mouse brains exposed acutely (60 minutes) and long-term (2 years) to mobile telephone radiofrequency fields. med./bio.

[Mikroglia-Aktivierung als Messgröße für Stress in Mäuse-Hirnen, akut (60 Minuten) und anhaltend (2 Jahre) exponiert bei hochfrequenten Feldern von Mobiltelefonen].

Veröffentlicht in: Pathology 2010; 42 (2): 151-154

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine akute (60 Minuten) oder anhaltende (fünf Tage pro Woche, 104 Wochen) Exposition des Maus-Gehirns bei hochfrequenten Mobiltelefon-Feldern eine Aktivierung der Mikroglia erzeugt, die normalerweise schnell auf Veränderungen in ihrer Mikro-Umwelt reagiert.

Hintergrund/weitere Details

Die Mikroglia wird als spezialisierte Form des Zentralnervensystems betrachtet. Als Reaktion auf verschiedene Insults (plötzlich eintretendes Ereignis) nimmt die Mikroglia einen aktivierten Phänotypen an. Die Mikroglia-Aktivierung spielt eine entscheidende Rolle bei der Initiation und dem Ablauf verschiedener neurodegenerativer Erkrankungen.
30 Mäuse wurden in drei Gruppen aufgeteilt: 1) Expositions-Gruppe (n=10; Bemerkung EMF-Portal-Redaktion: Aufteilung nach akuter Exposition und Langzeit-Exposition unklar), 2) Schein-Expositions-Gruppe (n=10) und 3) Käfigkontroll-Gruppe (n=10). Positivkontrollen wurden ebenfalls eingeschlossen (Stichwunden-Behandlung).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 60 min
Exposition 2: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 Tage/Woche während 104 Wochen
Langzeit-Exposition

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 60 min
Zusatzinfo akute Exposition
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,6 ms
Folgefrequenz 217 Hz
Zusatzinfo

GMS like field

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau mice in perspex tubes arranged radially around the dipole antenna
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg - - Ganzkörper -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Charakteristik
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 Tage/Woche während 104 Wochen
Zusatzinfo Langzeit-Exposition
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 0,6 ms
Folgefrequenz 217 Hz
Zusatzinfo

GMS like field

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg - - Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Im Vergleich zu den Kontrollen (schein-exponiert oder Käfigkontrolle) gab es keinen Anstieg der Iba1-Expression in den Gehirnen kurzzeitig und anhaltend exponierter Mäuse, wohingegen eine beachtliche Mikroglia-Aktivierung im beschädigten neuralen Gewebe der Positivkontrolle auftrat.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass eine akute oder anhaltende Exposition von Mäuse-Hirnen bei hochfrequenten elektromagnetischen Mobilfunk-Feldern keine durch Iba-histochemisch-nachweisbare Mikroglia-Aktivierung erzeugten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel