Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Comparison of Hsps expression after radio-frequency field exposure in three human glioma cell lines. med./bio.

[Vergleich der Hsp-Expression nach Hochfrequenz-Feld-Exposition in drei menschlichen Gliom-Zelllinien].

Veröffentlicht in: Biomed Environ Sci 2009; 22 (5): 374-380

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer hochfrequenten elektromagnetischen Feld-Exposition auf die Expression von Hitzeschock-Proteinen in drei menschlichen Gliom-Zelllinien untersucht und miteinander verglichen werden.

Hintergrund/weitere Details

Zellen, die bei 43°C für drei Stunden behandelt wurden, dienten als Positivkontrolle.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.950 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.950 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h
Zusatzinfo corresponding to the middle frequency of the IMT 2000 uplink
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1 W/kg - - - -
SAR 10 W/kg - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Hsp27 war hauptsächlich innerhalb des Zytoplasmas lokalisiert, p-Hsp27 sowohl im Zytoplasma als auch in den Nuclei der drei Zelllinien. Die hochfrequente elektromagnetische Feld-Exposition beeinflusste nicht die Verteilung oder Expression von Hsp27. Nach der hochfrequenten elektromagnetischen Feld-Exposition (10 W/kg, 1h) wurde die p-Hsp27-Immunfluoreszenz, im Vergleich zu den Kontrollen, in den MO54-Zellen leicht schwächer als in den A172- und T98-Zellen.
Zusätzlich zeigten die Ergebnisse zwischen den schein-exponierten und exponierten Zelllinien keine signifikanten Unterschiede in der Proteinexpression von Hsp27 oder Hsp70. Es gab ebenfalls keinen Unterschied im phosphorylierten Hsp27-Gehalt zwischen den drei Zelllinien, die bei den hochfrequenten Feldern bei einem SAR-Wert von 1 W/kg exponiert wurden und den schein-exponierten Zellen. Die Exposition bei dem hochfrequenten elektromagnetischen Feld bei einem SAR-Wert von 10 W/kg für eine Stunde verminderte jedoch leicht den Protein-Gehalt von phosphoryliertem Hsp27 in MO54-Zellen.
Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass die 1950 MHz-Hochfrequenz-Exposition nur eine kleine oder keine offensichtliche Wirkung auf Hsp70 und Hsp27 in MO54-, A172- und T98-Zellen hat.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel