Studientyp: Therapeutische Studie (experimentelle Studie)

Transcranial low voltage pulsed electromagnetic fields in patients with treatment-resistant depression. med. Anw.

[Transkranielle gepulste elektromagnetische Niederspannungs-Felder bei Patienten mit behandlungsresistenter Depression].

Veröffentlicht in: Biol Psychiatry 2010; 68 (2): 163-169

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die anti-depressive Wirkung eines neuartigen Behandlungs-Prinzips unter Verwendung von schwachen transkraniell-verabreichten gepulsten elektromagnetischen Feldern (T-PEMF) in Kombination mit Antidepressiva bei Patienten mit behandlungsresistenter Depression bewertet werden.

Hintergrund/weitere Details

Die psychopharmakologische Behandlung (Antidepressiva, Stimmungs-Stabilisatoren, Antipsychotika, Beruhigungsmittel und Schlafmittel) wurde während der vorangehenden vier Wochen (vor der Behandlung) nicht verändert und wurde mit derselben Dosierung während der Studie aufrecht gehalten. Insgesamt nahmen 50 Patienten teil (von Juni 2006 bis Februar 2009; Behandlungs-Gruppe n=25, Schein-Expositions-Gruppe n=25).
Zusätzliche Informationen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 55 Hz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 5 Tage/Woche für 5 Wochen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 55 Hz
Typ
Signalform
  • rechteckig
Expositionsdauer 5 Tage/Woche für 5 Wochen
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 3 ms
Folgefrequenz 55 Hz
Pulsart biphasisch
Zusatzinfo

pulses with a 12 ms pause between them

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau plastic treatment helmet with 7 coils: two in the anterior and posterior temporal region on both sides, one in the upper parietal region on both sides and one in the center of the lower occipital region
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
elektrische Feldstärke 2,2 mV/cm - gemessen - im Abstand von 0,5 cm von der Spule
elektrische Feldstärke 30 µV/cm - gemessen - im Abstand von 10 cm von der Spule
magnetische Flussdichte 1,9 mT Maximum berechnet - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Patienten, die bei den aktiven transkraniell-verabreichten gepulsten elektromagnetischen Feldern exponiert wurden, zeigten ein klinisch und statistisch signifikant besseres Ergebnis als die Patienten, die unter Schein-Expositions-Bedingung behandelt wurden, mit Beginn einer Wirkung innerhalb der ersten Woche der Therapie. Es gab wenige und milde Behandlungs-bedingte Nebenwirkungen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel