Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of combined radiofrequency radiation exposure on the cell cycle and its regulatory proteins. med./bio.

[Wirkungen kombinierter Hochfrequenz-Strahlung-Exposition auf den Zellzyklus und seine regulatorischen Proteine].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2011; 32 (3): 169-178

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob eine einfache oder kombinierte Hochfrequenz-Exposition (W-CDMA und CDMA) Wirkungen auf den Zellzyklus und seine regulatorischen Proteine hat.

Hintergrund/weitere Details

Nach der Exposition wurden die Zellen direkt in einen Zellkultur-Inkubator überführt und dort für bestimmte Zeiten (0, 2, 10, 24 oder 48 h) nach der Exposition gehalten, bevor sie geerntet wurden.
Die Positivkontrolle wurde bei 0,5- oder 4 Gy-Dosen ionisierender Strahlung exponiert.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 837 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h entweder mit dem CDMA-Signal (4 W/kg) allein oder mit den CDMA- (2 W/kg) und WCDMA-Signalen (2 W/kg) zusammen
Exposition 2: 1.950 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 h mit dem CDMA- (2 W/kg) und dem WCDMA-Signal (2 W/kg) gleichzeitig

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 837 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h entweder mit dem CDMA-Signal (4 W/kg) allein oder mit den CDMA- (2 W/kg) und WCDMA-Signalen (2 W/kg) zusammen
Zusatzinfo CDMA
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • conical antenna
Kammer 100 mm Petri dish (inner diameter of 85 mm, walls 1 mm thick) in 950 mm x 950 mm x 226 mm aluminum exposure unit
Aufbau environment in exposure unit controlled to maintain temperature, humidity and CO2 density
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Zusatzinfo both signals (CDMA and WCDMA) amplified and applied to a radial transmission line
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 60 W Maximum - - Eingangsleistung
SAR 0,105 W/kg Mittelwert gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.950 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 h mit dem CDMA- (2 W/kg) und dem WCDMA-Signal (2 W/kg) gleichzeitig
Zusatzinfo WCDMA
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 60 W Maximum - - Eingangsleistung
SAR 0,262 W/kg Mittelwert gemessen - -

Referenzartikel

  • Pickard WF et al. (2000): Experimental and numerical determination of SAR distributions within culture flasks in a dielectric loaded radial transmission line.
  • Moros EG et al. (1999): The radial transmission line as a broad-band shielded exposure system for microwave irradiation of large numbers of culture flasks.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Weder die einfache Hochfrequenz-Exposition noch die kombinierte Hochfrequenz-Exposition löste Veränderungen in der DNA-Synthese, in der Zellzyklus-Verteilung und den Gehalten der regulatorischen Zellzyklus-Proteine aus. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass weder eine einfache noch eine kombinierte Hochfrequenz-Exposition den Verlauf des Zellzyklus beeinflusst.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel