Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Cancer incidence near radio and television transmitters in Great Britain. II. All high power transmitters. epidem.

[Krebs-Inzidenz in der Nähe von Radio- und Fernseh-Sendern in Großbritannien II. Alle Hochleistungs-Sender].

Veröffentlicht in: Am J Epidemiol 1997; 145 (1): 10-17

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurde die Krebs-Inzidenz in den Jahren 1974 - 1986 in der Nähe von 20 starken Fernseh- und Radio-Sendern in Großbritannien untersucht. Signifikante Abnahmen im Risiko bei Leukämie von Erwachsenen, Haut-Melanom und Blasen-Krebs wurden mit abnehmender Entfernung vom Sutton-Coldfield-Sender in einer vorausgegangenen Studie (Publikation 1930) beobachtet.

Weitere Details

Die Analysen wurden für jeden Sender einzeln, für alle Sender gemeinsam sowie für 4 Sender-Gruppen durchgeführt: Gruppe 1: Fernseh-Sender mit 870 - 1000 kW ERP, Gruppe 2: Fernseh-Sender mit 500 - 1000 kW ERP, Gruppe 3: alle Radio-Sender mit 250 kW ERP und Gruppe 4: alle Sender mit einer Kombination von Fernseh- (≥ 500 kW ERP) und Radio- (250 kW ERP) Ausstrahlung.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung:

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Gruppe 1 Abstand vom Sender: 0 - 0,5 km
Gruppe 2 Abstand vom Sender: 0,5 - 1,0 km
Gruppe 3 Abstand vom Sender: 1,0 - 2,0 km
Gruppe 4 Abstand vom Sender: 2,0 - 3,0 km
Gruppe 5 Abstand vom Sender: 3,0 - 4,9 km
Gruppe 6 Abstand vom Sender: 4,9 - 6,3 km
Gruppe 7 Abstand vom Sender: 6,3 - 7,4 km
Gruppe 8 Abstand vom Sender: 7,4 - 8,3 km
Gruppe 9 Abstand vom Sender: 8,3 - 9,2 km
Gruppe 10 Abstand vom Sender: 9,2 - 10 km

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 3.390.000
Statistische Analysemethode: ( Anpassung: )

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurden 3305 Fälle von Leukämie bei Erwachsenen in dem Abstand von 0 bis zu 10 km von allen Sendern gefunden (Verhältnis der beobachteten zu erwarteten Fällen: 1,03; KI 1,00-1,07). Eine Abnahme des Risikos für Leukämie bei Erwachsenen wurde bei Auswertung aller Sender gemeinsam beobachtet.
Die Ergebnisse zeigten keine Abnahme für Leukämie und Hirntumor bei Kindern sowie für Haut-Melanom und Blasen-Krebs bei Erwachsenen mit wachsender Entfernung zu den Sendern auf. Die Größe und das Muster des Risikos, das in der Nähe des Sutton-Coldfield-Senders gefunden wurde (Publikation 1930), schien sich nicht zu wiederholen. Die Autoren schlussfolgerten, dass die Ergebnisse allenfalls nicht mehr als sehr schwach die vorherigen Ergebnisse unterstützten.

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel