Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of 50 Hz magnetic field exposure on neuroblastoma morphology. med./bio.

[Wirkung einer 50 Hz-Magnetfeld-Exposition auf die Neuroblastom-Morphologie].

Veröffentlicht in: Int J Integr Biol 2007; 1 (1): 12-17

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer akuten in vitro-Exposition von Neuroblastom-Zellen bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf die Differenzierungs- und Proliferations-Prozesse untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Tests für das Zellwachstum wurden dreimal wiederholt. Neurofilamente sind Komponenten des neuralen Zytoskeletts und NF160 und NF200 sind zwei übliche Vertreter.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 5 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 5 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer cells were placed in 5 ml Corning flasks in the exposure area
Aufbau solenoid consisting of a 2 cm thick, 20 cm high asbestos cylinder with a diameter of 20 cm and 1200 turns of 2 mm diameter copper wire wound in three layers in continuous forward-backward fashion; solenoid placed inside a cell incubator, the centre of which was ventilated by a fan to guarantee a constant temperature; magnetic field homogenuos within 5% in the 11 cm x 17 cm exposure area along the solenoid's axis
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 2 mT Effektivwert gemessen - -

Referenzartikel

  • Santoro N et al. (1997): Effect of extremely low frequency (ELF) magnetic field exposure on morphological and biophysical properties of human lymphoid cell line (Raji).
  • Stauffer PR et al. (1994): Practical induction heating coil designs for clinical hyperthermia with ferromagnetic implants

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Das Zellwachstum war in exponierten Zellkulturen im Vergleich zur Schein-Exposition nach 5 Tagen signifikant verringert (Anmerkung der EMF-Redaktion: die Grafik zeigt jedoch eine Erhöhung der Zellzahl - ein Widerspruch). Die Morphologie exponierter Zellen war zudem auffällig verändert durch eine gestreckte Erscheinung mit Axon-artigen Auswüchsen und Bläschen. Schließlich wurde bei den Immunfluoreszenz-Versuchen ein erhöhtes Vorkommen der Neurofilamente NF160 und NF200 in exponierten Zellen beobachtet.
Die Autoren schlussfolgern, dass ihre Ergebnisse Hinweise darauf liefern, dass eine akute in vitro-Exposition von Neuroblastom-Zellen bei einem 50 Hz-Magnetfeld deren Wachstums-Rate verringert und die Morphologie der Zellen hin zu einer Neuronen-ähnlichen Form verändert, wobei keinerlei Bewertung dieses Ergebnisses stattfand.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel