Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Fractal analysis of extra-embryonic vascularization in Japanese quail embryos exposed to extremely low frequency magnetic fields. med./bio.

[Fraktal-Analyse der extra-embryonalen Vaskularisierung bei japanischen Wachtel-Embryonen, die bei extrem niederfrequenten Magnetfeldern befeldet wurden].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2013; 34 (2): 114-121

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung einer Exposition bei extrem niederfrequenten Magnetfeldern auf die Entwicklung der Blutgefäße in der Dottersack-Membran von Wachtel-Embryonen untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Eier wurden 96 Stunden inkubiert (37,5°C). Am zweiten Tag der Inkubation wurde ein kleines Fenster in die Eischale geschnitten und mit einer speziellen Folie bedeckt, sodass das vaskuläre Netzwerk fotografiert werden konnte. Die Exposition begann nach einer Inkubations-Periode von 48 Stunden. Die Untersuchungen wurden nach 72 und 96 Stunden durchgeführt.
Es wurden 6 Gruppen an Eiern untersucht: 1.) Kontrollgruppe (n=7), 2.) 3 x 1 Stunde/Tag Exposition mit jeweils 7-stündiger Pause zwischen den Expositionen (n=6), 3.) 3 x 2 Stunden/Tag Exposition mit jeweils 6-stündiger Pause zwischen den Expositionen (n=7), 4.) 3 x 3 Stunden/Tag Exposition mit jeweils 5-stündiger Pause zwischen den Expositionen (n=14), 5.) 3 x 4 Stunden/Tag Exposition mit jeweils 4-stündiger Pause zwischen den Expositionen (n=10) und 6.) kontinuierlich für 24 Stunden/Tag (n=15).

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: intermittierend für 3, 6, 9, 12 oder 24 h/Tag für 2 Tage (siehe add. information)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend für 3, 6, 9, 12 oder 24 h/Tag für 2 Tage (siehe add. information)
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau pair of Helmholtz coils with a diameter of 38 cm and 154 turns of wire each; connected in parallel; eggs placed in an incubator along the horizontal axis between the coils
Zusatzinfo exposure time: group I: 3 x 1 h/day with a 7 h interval between exposures group II: 3 x 2 h/day with a 6 h interval between exposures group III: 3 x 3 h/day with a 5 h interval between exposures group IV: 3 x 4 h/day with a 4 h interval between exposures group V: continuous for 24 h/day
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1,13 mT Effektivwert gemessen - im Zentrum der Spule
magnetische Flussdichte 0,9 mT Effektivwert gemessen - am Rand der Spule

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes Material:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

In den Gruppen, die für 3 x 2 Stunden/Tag und für 3 x 3 Stunden/Tag exponiert wurden (Gruppen 3 und 4), war im Vergleich zur Kontrollgruppe die Entwicklung des vaskulären Netzwerks gehemmt. Nach einer Inkubations-Zeit von 96 Stunden wurden keine Unterschiede zwischen den Gruppen festgestellt. Die Autoren schlussfolgern, dass die Exposition bei einem extrem niederfrequenten Magnetfeld die Entwicklung der Blutgefäße in einem Fenstereffekt beeinflussen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel