Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of simultaneous combined exposure to CDMA and WCDMA electromagnetic fields on serum hormone levels in rats. med./bio.

[Wirkungen der gleichzeitig kombinierten Exposition bei CDMA- und WCDMA-elektromagnetischen Feldern auf den Hormon-Gehalt im Serum von Ratten].

Veröffentlicht in: J Radiat Res 2013; 54 (3): 430-437

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die Wirkung einer Exposition bei einem CDMA-Signal oder einer kombinierten Exposition bei einem CDMA- und einem W-CDMA-Signal auf verschiedene Parameter des endokrinen Systems untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Die Ratten wurden auf drei Gruppen aufgeteilt (jede Gruppe bestand aus 40 männlichen und 40 weiblichen Ratten): 1.) Schein-Exposition, 2.) CDMA-Exposition und 3.) CDMA- und W-CDMA Exposition. Nach 4 Wochen Exposition wurde je die Hälfte der Tiere jeder Gruppe getötet. Die andere Hälfte wurde weitere 4 Wochen exponiert, bevor sie getötet wurde. Die Organe wurden für histopathologische Untersuchungen und das Blut für die Bestimmung der Hormon-Gehalte im Serum entnommen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 848,5 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 45 min/Tag, 5 Tage/Woche während 4 oder 8 Wochen
Exposition 2: 848,5–1.950 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 45 min/Tag, 5 Tage/Woche während 4 oder 8 Wochen
kombinierte CDMA + W-CDMA-Exposition

Allgemeine Informationen

Rats were treated in the following three groups: i) sham exposure ii) exposure to CDMA iii) exposure to CDMA and WCDMA

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 848,5 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 45 min/Tag, 5 Tage/Woche während 4 oder 8 Wochen
Zusatzinfo CDMA-Exposition
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • patch antenna
Kammer 2295 mm x 2293 mm x 1470 mm reverberation chamber with 2.3 mm thick stainless steel walls
Aufbau eight 420 mm x 260 mm x 180 mm polycarbonate cages with 5 rats each placed on a table inside the exposure chamber; position of the cages changed daily
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 30 W - - - -
SAR 4 W/kg Mittelwert über Masse berechnet Ganzkörper -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 848,5–1.950 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 45 min/Tag, 5 Tage/Woche während 4 oder 8 Wochen
Zusatzinfo kombinierte CDMA + W-CDMA-Exposition
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 4 W/kg Mittelwert über Masse berechnet Ganzkörper 2 W/kg für das CDMA-Signal und 2 W/kg für das W-CDMA-Signal
Leistung 30 W - - - für das CDMA-Signal
Leistung 18 W - - - für das W-CDMA-Signal

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Es wurde kein Unterschied im Körpergewicht der Ratten zwischen den unterschiedlichen Gruppen gefunden. Bei der histopathologischen Untersuchung der Organe wurden keine Veränderungen gefunden.
Nach der Exposition bei einem CDMA-Signal oder einem kombinierten CDMA- und W-CDMA-Signal zeigten sich nach 4 und 8 Wochen keine statistisch signifikanten Unterschiede im Melatonin-Gehalt des Serums verglichen mit der schein-exponierten Gruppe. Der Gehalt an TSH im Serum stieg mit dem Alter der Ratten, unabhängig ob männlich oder weiblich, an, jedoch wurden keine statistisch signifikanten Unterschiede im TSH-Gehalt zwischen den exponierten Gruppen und den schein-exponierten Tieren gefunden. Auch bei den anderen Schilddrüsenhormonen, Trijodthyronin und Thyroxin, fanden sich keine Unterschiede zwischen den exponierten Gruppen und der schein-exponierten Gruppe. Der Gehalt an adrenocorticotropem Hormon sank sowohl bei männlichen als auch bei weiblichen Ratten mit zunehmendem Alter, jedoch zeigten sich zwischen den exponierten Ratten und den schein-exponierten Ratten keine signifikanten Unterschiede. Mit dem Alter der Ratten (männlich und weiblich) stieg der Gehalt an Sexual-Hormonen an. Die einfache oder kombinierte Exposition beeinflusste den Gehalt an Sexual-Hormonen im Vergleich zur Schein-Exposition nicht.
Die Autoren fassen zusammen, dass in dieser Studie weder die einfache Exposition bei einem CDMA-Signal noch die kombinierte Exposition bei einem CDMA- und einem W-CDMA-Signal einen Einfluss auf den Hormon-Gehalt im Serum der Ratten hatte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel