Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Cell phone exposures and hearing loss in children in the Danish National Birth Cohort. epidem.

[Mobiltelefon-Exposition und Hör-Verlust bei Kindern in der nationalen dänischen Geburtskohorte].

Veröffentlicht in: Paediatr Perinat Epidemiol 2013; 27 (3): 247-257

Ziel der Studie (lt. Autor)

Der Zusammenhang zwischen der von den Müttern angegebenen Mobiltelefon-Nutzung der Kinder und dem Hör-Verlust im Alter von 7 Jahren wurde in einer Kohortenstudie in Dänemark untersucht. Außerdem sollte bestimmt werden, ob ein Hör-Verlust im Alter von 18 Monaten die Mobiltelefon-Nutzung im Alter von 7 Jahren beeinflusst.

Weitere Details

Wenn die Kinder sieben Jahre alt wurden, wurden die Mütter gebeten, einen Fragebogen zu der Exposition des Kindes (Mobiltelefon-Nutzung im Alter von 7 Jahren), dem Lebensstil und den gesundheitlichen Problemen (dauerhafter Hör-Verlust im Alter von 7 Jahren) auszufüllen.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio)

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 keine Mobiltelefon-Nutzung im Alter von 7 Jahren
Gruppe 2 Mobiltelefon-Nutzung im Alter von 7 Jahren

Population

Studiengröße

Typ Wert
Gesamtzahl 91.661
Teilnehmerzahl 59.975
Anzahl auswertbar 52.680
Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Dauerhafter Hör-Verlust im Alter von 7 Jahren wurde bei 836 (1,6%) Kindern berichtet. Während bei 1405 (2,7%) Kindern angegeben wurde, dass sie im Alter von 18 Monaten ein vermindertes Hör-Vermögen hatten, besaßen nur 82 (6%) von ihnen auch einen dauerhaften Hör-Verlust im Alter von 7 Jahren nach den Angaben der Mütter. Etwa 36% (n=18935) der Kinder benutzten ein Mobiltelefon im Alter von 7 Jahren, jedoch weniger als 1 Prozent benutzte es mehr als 1 Stunde pro Woche.
Es wurde ein schwacher Zusammenhang zwischen der Mobiltelefon-Nutzung und dem Hör-Verlust im Alter von 7 Jahren beobachtet (herkömmliche logistische Regression: OR 1,21; KI 0,99-1,46; MSM-Modell: OR 1,23; KI 1.01-1,49; DRE-Modell: OR 1,22; KI 1,00-1,49). Es wurde kein Zusammenhang zwischen einem verminderten Hör-Vermögen im Alter von 18 Monaten und der Mobiltelefon-Nutzung im Alter von 7 Jahren gefunden.
Die Autoren stellten fest, dass ihre Ergebnisse durch verschiedene systematische Fehler beeinflusst sein könnten und nicht zu der Schlussfolgerung ausreichen, dass die Exposition bei Mobiltelefonen eine Wirkung auf das Hör-Vermögen hat.

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel