Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Microwave attenuation of ethanol-induced hypothermia: ethanol tolerance, time course, exposure duration, and dose response studies. med./bio.

[Mikrowellen-Abschwächung Ethanol-induzierter Hypothermie: Ethanol-Toleranz, Zeitverlauf, Expositionsdauer und Dosis-Antwort-Studien].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1988; 9 (1): 63-78

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es wurden vier Experimente durchgeführt, um die Abschwächung Ethanol-induzierter Hypothermie durch Mikrowellen-Befeldung zu quantifizieren: Ein Experiment (Toleranz) untersuchte, ob die Mikrowellen-Wechselwirkung mit Ethanol mit Prozessen verbunden ist, die der Toleranz-Entwicklung gegenüber hypothermischer Ethanol-Wirkung zugeschrieben werden können. Zwei zusätzliche Experimente (Befeldungs-Dauer und Wirkungs-Dauer) bestimmten die Befeldungs-Dauer, die nötig ist, um eine Abschwächung von Ethanol-Hypothermie bei einer bestimmten Dosis zu erzeugen sowie die Persistenz dieser Wirkung. Ein abschließendes Experiment (Dosis-Wirkung) untersucht die Wechselwirkung zwischen Mikrowellen-Befeldung und verschiedenen Ethanol-Dosen.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 45 min für 8 Tage
Exposition 2: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 5 min
Exposition 3: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 15 min
Exposition 4: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 30 min
Exposition 5: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: 60 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer 45 min für 8 Tage
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Rats placed in Plexiglas hutches within the waveguide.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 3 mW/g Mittelwert berechnet - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer 5 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Rats placed in Plexiglas hutches within the waveguide.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 3 mW/g Mittelwert berechnet - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer 15 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Rats placed in Plexiglas hutches within the waveguide.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 3 mW/g Mittelwert berechnet - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer 30 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Rats placed in Plexiglas hutches within the waveguide.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 3 mW/g Mittelwert berechnet - -

Exposition 5

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer 60 min
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau Rats placed in Plexiglas hutches within the waveguide.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 3 mW/g Mittelwert berechnet - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse bestätigen, dass die hypothermische Wirkung von Ethanol durch schwache Mikrowellen-Befeldung abgeschwächt werden kann.
Toleranz-Experiment: Es wird gezeigt, dass, während die Wirkung über die anfängliche Expositions-Session andauert, die Mikrowellen-Befeldung wenig zur Rate der Toleranz-Entwicklung beiträgt. Die Ergebnisse deuten auch darauf hin, dass es keinen kumulativen Effekt einer täglichen Mikrowellen-Befeldung auf die hypothermische Reaktion gibt.
Befeldungs-Dauer-Experiment: Es wird gezeigt, dass die Abschwächungs-Wirkung mindestens 45 Minuten erfordert, wohingegen die Ergebnisse der Dauer des Abschwächungs-Experiments die akute Natur der Mikrowellen-Abschwächung der Etanol-Hypothermie zeigen.
Dosis-Wirkungs-Experiment: Es wird gezeigt, dass sich die Abschwächung der Ethanol-Hypothermie signifikant zur Dosis des injizierten Ethanols verändert. Der Unterschied der Kolon-Temperatur zwischen den exponierten und den schein-exponierten Gruppen war bei geringen Dosen größer als bei hohen Dosen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel