Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effect of electromagnetic irradiation produced by 3G mobile phone on male rat reproductive system in a simulated scenario. med./bio.

[Wirkung elektromagnetischer Befeldung, erzeugt durch ein 3G-Handy auf das männliche Reproduktionssystem der Ratte in einem simulierten Szenario].

Veröffentlicht in: Indian J Exp Biol 2014; 52 (9): 890-897

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer chronischen Ganzkörper-Exposition von Ratten bei einem elektromagnetischen Feld von 1910,5 MHz auf das männliche Fortpflanzungssystem untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

12 männliche Ratten wurden gleichmäßig auf zwei Gruppen aufgeteilt: 1) Schein-Exposition und 2) Exposition. Das Experiment wurde zweimal wiederholt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.910,5 MHz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 Stunden/Tag an 6 Tagen/Woche für 60 Tage
  • Leistung: 1,41 mW Maximum
  • Leistung: 0,113 mW Minimum
  • SAR: 0,28 W/kg Maximum
  • SAR: 0,0226 W/kg Minimum
  • SAR: 1,34 W/kg (Angabe des Herstellers)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.910,5 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 Stunden/Tag an 6 Tagen/Woche für 60 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer one animal per Plexiglas cage (length: 55 cm, width: 17.5 cm, height: 15 cm), ventilated with holes of 2 mm diameter
Aufbau a mobile phone was placed on top of each exposure chamber; the phone was kept on "talk mode" at a fixed frequency and was connected to a stepper, which was programmed to keep the phone on an angular movement from 2° to 20° (moving at 2°/min) above the cage during exposure to simulate actual movement of a mobile phone during use
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistung 1,41 mW Maximum gemessen - -
Leistung 0,113 mW Minimum gemessen - -
SAR 0,28 W/kg Maximum berechnet - -
SAR 0,0226 W/kg Minimum berechnet - -
SAR 1,34 W/kg - - - Angabe des Herstellers

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei den exponierten Tieren waren im Vergleich zur Scheinexposition die Spermien-Konzentration, das Gewicht der Hoden und der Durchmesser der Samenkanälchen signifikant reduziert sowie die Konzentration an Malondialdehyd signifikant erhöht, was auf vermehrten oxidativen Stress hinwies. Der Comet-Assay zeigte zudem signifikante Veränderungen bei den exponierten Tieren im Vergleich zur Schein-Exposition, was auf eine Zunahme von DNA-Strangbrüchen hinwies.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine chronische Ganzkörper-Exposition von Ratten bei einem elektromagnetischen Feld von 1910,5 MHz das männliche Fortpflanzungssystem verändern kann.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel