Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Pituitary tumor risk in relation to mobile phone use: A case-control study. epidem.

[Risiko für Hypophysentumor im Zusammenhang mit Mobiltelefon-Nutzung: eine Fall-Kontroll-Studie].

Veröffentlicht in: Acta Oncol 2015; 54 (8): 1159-1165

Ziel der Studie (lt. Autor)

In einer in Finnland durchgeführten Fall-Kontroll-Studie wurde der Zusammenhang zwischen dem Risiko für Hypophysentumor und der Mobiltelefon-Nutzung untersucht.

Weitere Details

Die Studienpopulation war eine Teilgruppe der finnischen Interphone-Studie. Regelmäßige Nutzung eines Mobiltelefons wurde als Nutzung für mindestens einmal pro Woche während mindestens 6 Monaten definiert.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio (OR))

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Referenzgruppe 1 jemals ein Mobiltelefon genutzt: nein
Gruppe 2 jemals ein Mobiltelefon genutzt: ja
Referenzgruppe 3 keine oder seltene Nutzung
Gruppe 4 regelmäßige Nutzung
Gruppe 5 Jahre seit erster Nutzung: 1,5 - 4,9
Gruppe 6 Jahre seit erster Nutzung: 5,0 - 9,9
Gruppe 7 Jahre seit erster Nutzung: ≥ 10
Gruppe 8 Gesamtnutzungsdauer: 1,5 - 4,9 Jahre
Gruppe 9 Gesamtnutzungsdauer: 5,0 - 9,9 Jahre
Gruppe 10 Gesamtnutzungsdauer: ≥ 10 Jahre
Gruppe 11 Gesamtzahl der Anrufe: < 3170
Gruppe 12 Gesamtzahl der Anrufe: 3170 - 13769
Gruppe 13 Gesamtzahl der Anrufe: > 13769
Gruppe 14 Gesamtnutzungsdauer: < 214 Stunden
Gruppe 15 Gesamtnutzungsdauer: 214 - 867 Stunden
Gruppe 16 Gesamtnutzungsdauer: > 867 Stunden
Gruppe 17 Gesamtzahl der Anrufe seit erster Nutzung: < 10 Jahre
Gruppe 18 Gesamtzahl der Anrufe seit erster Nutzung: ≥ 10 Jahre (< 2190 Anrufe)
Gruppe 19 Gesamtzahl der Anrufe seit erster Nutzung: ≥ 10 Jahre (≥ 2190 Anrufe)
Gruppe 20 Gesamtnutzungsdauer seit erster Nutzung: < 10 Jahre
Gruppe 21 Gesamtnutzungsdauer seit erster Nutzung: ≥ 10 Jahre (< 188 Stunden)
Gruppe 22 Gesamtnutzungsdauer seit erster Nutzung: ≥ 10 Jahre (≥ 188 Stunden)

Population

Fallgruppe

Kontrollgruppe

Studiengröße

Fälle Kontrollen
Anzahl geeignet 85 -
Anzahl auswertbar 80 240
Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurde ein erniedrigtes Odds Ratio bei regelmäßigen Mobiltelefon-Nutzern (OR 0,39, KI 0,21-0,72) im Vergleich zu Kaum-/Nichtnutzer beobachtet, was möglicherweise auf methodische Einschränkungen hinweist. Das Risiko für Hypophysentumor war nicht erhöht in Bezug auf die Nutzungsdauer, Gesamtnutzungsdauer und Gesamtzahl der Anrufe.
Die Autoren schlussfolgern, dass kein erhöhtes Risiko für Hypophysentumor im Zusammenhang mit einer kurzen und mittleren Nutzung von Mobiltelefonen beobachtet wurde.

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel