Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

EMF radiations (1800 MHz)-inhibited early seedling growth of maize (Zea mays) involves alterations in starch and sucrose metabolism. med./bio.

[Durch eine EMF-Befeldung (1800 MHz) verzögertes frühes Wachstum von Mais-Keimlingen (Zea mays) wird durch Veränderungen im Stärke- und Saccharose-Metabolismus hervorgerufen].

Veröffentlicht in: Protoplasma 2016; 253 (4): 1043-1049

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Exposition von Mais-Keimlingen bei einem 1800 MHz elektromagnetischen Feld auf das Wachstum und den Kohlenhydrat-Stoffwechsel untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Nach der Keimung wurden die Keimlinge in die folgenden Gruppen eingeteilt: Exposition bei dem elektromagnetischen Feld für 1) 30 Minuten, 2) 1 Stunde, 3) 2 Stunden, 4) 4 Stunden und 5) keine Exposition (Kontrollgruppe). Jede Gruppe bestand aus 5 Petrischalen mit jeweils 10 Keimlingen (n=50 Keimline insgesamt). Alle Keimlinge wurden nach der Exposition weiter kultiviert und nach 7 Tagen untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1.800 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 30 Minuten
Exposition 2: 1.800 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 1 Stunde
Exposition 3: 1.800 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 2 Stunden
Exposition 4: 1.800 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: kontinuierlich für 4 Stunden

Allgemeine Informationen

SAR calculations based on Andreuccetti D, Fossi R, Petrucci C (1997) An internet resource for the calculation of the dielectric properties of body tissues in the frequency range 10 Hz-100 GHz. http://niremf.ifac.cnr.it/tissprop/, (Italy): IFAC-CNR; Based on data published by C Gabriel et al. in 1996

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 30 Minuten
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • antenna
Abstand zw. Messgerät und exponiertem Objekt 3 cm
Kammer petri dishes (15 cm diameter)
Zusatzinfo exposure system was kept in an empty separate room coated with special radiofrequency shielding paint in order to protect from external exposure sources
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 332 mW/m² Mittelwert gemessen - ± 10,36 mW/m2
Leistung 0,1 W - - - -
SAR 1,69 W/kg - berechnet - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 1 Stunde
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. Messgerät und exponiertem Objekt 3 cm
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 332 mW/m² Mittelwert gemessen - ± 10,36 mW/m2
Leistung 0,1 W - - - -
SAR 1,69 W/kg - berechnet - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 2 Stunden
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. Messgerät und exponiertem Objekt 3 cm
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 332 mW/m² Mittelwert gemessen - ± 10,36 mW/m2
Leistung 0,1 W - - - -
SAR 1,69 W/kg - berechnet - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 1.800 MHz
Typ
Expositionsdauer kontinuierlich für 4 Stunden
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. Messgerät und exponiertem Objekt 3 cm
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 332 mW/m² Mittelwert gemessen - ± 10,36 mW/m2
Leistung 0,1 W - - - -
SAR 1,69 W/kg - berechnet - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Länge der Wurzeln und der Koleoptile sowie der Gehalt an Chlorophyll waren nach 4 Stunden Exposition im Vergleich Kontrollgruppe (Gruppe 5) signifikant reduziert.
Die Gehalte an Kohlenhydraten und reduzierenden Zuckern waren nach einer Stunde Exposition oder mehr (Gruppen 2, 3 und 4) im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht.
Die Enzymaktivitäten der α-Amylase, β-Amylase und der Invertasen waren in den Gruppe 2, 3 und 4 im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant erhöht, wohingegen die Enzymaktivität der Stärke-Phosphorylasen zur gleichen Zeit signifikant verringert war. Die Phosphatase-Enzymaktivitäten zeigten keinen eindeutigen Trend.
Bei allen Parametern wurde eine Tendenz zu deutlicheren Wirkungen mit zunehmender Expositionsdauer beobachtet.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Mais-Keimlingen bei einem 1800 MHz elektromagnetischen Feld das Wachstum und den Kohlenhydrat-Stoffwechsel beeinflussen könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel