Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Protective effect of procyanidins extracted from the lotus seedpod on immune function injury induced by extremely low frequency electromagnetic field. med./bio.

[Schützende Wirkung von Procyanidinen aus Lotus-Samenkapseln auf die Schädigung der Immunfunktion, hervorgerufen durch ein niederfrequentes elektromagnetisches Feld].

Veröffentlicht in: Biomed Pharmacother 2016; 82: 364-372

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Wirkungen einer Exposition von Mäusen bei einem 50 Hz-Magnetfeld auf die Immunfunktionen der Milz und die schützende Wirkung von Procyanidinen aus Lotus-Samenkapseln untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Einige Studien konnten zeigen, dass Procyanidine verschiedene biologische Funktionen haben. Unter anderem könnten sie die Funktionen des Immunsystems verbessern.
Die Mäuse wurden in 5 Gruppen aufgeteilt (jeweils n=10): 1) Exposition bei dem Magnetfeld und Verabreichung von Kochsalz-Lösung, 2) Exposition bei dem Magnetfeld und Verabreichung von 30 mg/kg Lotus-Samenkapsel-Procyanidin (LSPC)-Extrakt, 3) Exposition bei dem Magnetfeld und Verabreichung von 60 mg/kg LSPC-Extrakt, 4) Exposition bei dem Magnetfeld und Verabreichung von 90 mg/kg LSPC-Extrakt, 5) Kontrollgruppe.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 4 Stunden/Tag für 28 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Expositionsdauer 4 Stunden/Tag für 28 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 8 mT - - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Magnetfeld-Exposition (Gruppe 1) führte zu einer signifikanten Verminderung der relativen Gewichte von Thymus, Milz und Niere im Vergleich zur Kontrollgruppe. Mäuse, denen zusätzlich 90 mg/kg LSPC verabreicht wurde (Gruppe 4), zeigten jedoch eine signifikante Erhöhung der Organgewichte im Vergleich zu Gruppe 1.
Die Mengen an Leukozyten, Lymphozyten und Hämoglobin waren in Gruppe 1 im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant reduziert, während sie in Gruppe 4 im Vergleich zur Gruppe 1 signifikant erhöht waren.
Die Proteinexpressionen von INF-gamma, IL-2, IL-6 und IL-10 waren in Gruppe 1 im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant verringert und die Expression von TNF-alpha war signifikant erhöht. Diese Wirkungen waren in den Gruppen 3 und 4 signifikant verringert.
Der DNA-Gehalt der Milz war in Gruppe 1 im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant verringert und in Gruppe 4 im Vergleich zu Gruppe 1 signifikant erhöht.
Die Menge an Milz-Zellen mit früher und später Apoptose war in Gruppe 1 im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant reduziert und in Gruppe 3 und 4 im Vergleich zu Gruppe 1 signifikant erhöht.
Bei der Zellzyklus-Analyse zeigte Gruppe 1 eine signifikant größere G0-Phase/G1-Phasen-Fraktion und eine kleinere S-Phasen-Fraktion im Vergleich zur Kontrollgruppe. Diese Wirkung wurde durch eine LPSC-Behandlung (Gruppen 2-4) reduziert.
Das Magnetfeld (Gruppe 1) reduzierte signifikant die Proteinexpression von Bcl-2 und Bcl-xl und erhöhte signifikant die Expression von Bax, Caspase-3 und -9. Diese Wirkungen wurden durch eine Zugabe von LPSC abgeschwächt und in Gruppe 4 gab es signifikante Unterschiede bei allen Expressions-Raten im Vergleich zu Gruppe 1.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Mäusen bei einem 50 Hz-Magnetfeld die Milz-Zellen über eine Aktivierung von Bax, Caspase-3 und -9 schädigen könnte und dass Procyanidine aus Lotus-Samenkapseln eine schützende Wirkungen haben könnten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel