Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

DNA Strand Breaks in Fibroblasts Exposed to a 50-Hz Magnetic Field. med./bio.

[DNA-Strangbrüche bei Fibroblasten, die bei einem 50 Hz-Magnetfeld exponiert wurden].

Veröffentlicht in: Proceedings of the 12th Asia Pacific Physics Conference (APPC12), 2013. JPS, 2014, ISBN 9784890271016: 012057-

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte die genotoxische Wirkung einer Exposition von Fibroblasten der Maus bei einem 50 Hz-Magnetfeld untersucht werden.

Hintergrund/weitere Details

Es sollte untersucht werden, ob frühere Ergebnisse zu DNA-Strangbrüchen (Ivancsits et al. 2002, Ivancsits et al. 2003, Ivancsits et al. 2003, Ivancsits et al. 2005) reproduzierbar sind.
Es wurde für jede Expositions-Bedingung und -Dauer eine eigene Schein-Exposition durchgeführt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend (an für 5 min, aus für 10 min) für 15, 18 und 24 Stunden
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend (an für 5 min, aus für 10 min) für 15, 18 und 24 Stunden
Exposition 3: 50 Hz
Expositionsdauer: intermittierend (an für 5 min, aus für 10 min) für 15, 18 und 24 Stunden
Exposition 4: 50 Hz
Expositionsdauer: kontinuierlich für 15, 18 und 24 Stunden

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend (an für 5 min, aus für 10 min) für 15, 18 und 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • nicht spezifiziert
Kammer incubator
Aufbau two identical sets of exposure systems in two incubators of the same type, so exposure and sham exposure could be run simultaneously
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 100 µT - - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend (an für 5 min, aus für 10 min) für 15, 18 und 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT - - - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer intermittierend (an für 5 min, aus für 10 min) für 15, 18 und 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 1.000 µT - - - -

Exposition 4

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer kontinuierlich für 15, 18 und 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 500 µT - - - -

Referenzartikel

  • Miyata H et al. (2015): Analysis of gene expression in human umbilical vein endothelial cells exposed to a 50-Hz magnetic field.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bei intermittierender Exposition bei 100 µT traten zu keinem Untersuchungs-Zeitpunkt signifikante Unterschiede zwischen exponierten und schein-exponierten Zellen auf. Bei intermittierender Exposition mit 500 µT wurden nach 18 Stunden und 24 Stunden signifikant mehr DNA-Strangbrüche in exponierten Zellen als in schein-exponierten Zellen gefunden. Bei 1000 µT gab es nur nach 18 Stunden intermittierender Exposition signifikant mehr Strangbrüche als bei schein-exponierten Zellen.
Unter kontinuierlichen Expositions-Bedingungen wurden nur nach 18 Stunden signifikant mehr DNA-Strangbrüche in 500 µT exponierten Zellen im Vergleich zu schein-exponierten Zellen gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass eine Exposition von Fibroblasten der Maus bei einem 50 Hz-Magnetfeld eine genotoxische Wirkung haben könnte.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel