Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Electromagnetic field exposure (50 Hz) impairs response to noxious heat in American cockroach. med./bio.

[Elektromagnetische Feld-Exposition (50 Hz) beeinträchtigt die Reaktion auf schädliche Hitze bei der amerikanischen Schabe].

Veröffentlicht in: J Comp Physiol A Neuroethol Sens Neural Behav Physiol 2018; 204 (6): 605-611

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob die Exposition von Schaben bei einem 50 Hz-Magnetfeld einen Einfluss auf die Latenzzeit der Flucht vor schädlicher Hitzeeinwirkung hat und ob oxidative Stress-Parameter verändert werden.

Hintergrund/weitere Details

Es wurden drei Gruppen untersucht (n=20 pro Gruppe): 1) Exposition für 24 Stunden, 2) Exposition für 72 Stunden und 3) Exposition für 7 Tage. Für jede Expositions-Gruppe gab es eine Kontrollgruppe (ebenfalls 20 Tiere pro Gruppe), die für die gleiche Zeit schein-exponiert wurde. Die Schaben wurden zusammen exponiert, aber einzeln untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 50 Hz
Expositionsdauer: 24 Stunden
Exposition 2: 50 Hz
Expositionsdauer: 72 Stunden
Exposition 3: 50 Hz
Expositionsdauer: 7 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 24 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer Die Schaben wurden in einem zylindrischen Glasbehälter (10 cm x 7,5 cm; Volumen 0,589 l) exponiert, ohne dass die Bewegung eingeschränkt wurde
Aufbau Magnetfeld wurde durch eine Spule mit einem Durchmesser von 20 cm generiert; maximale Inhomogenität betrug 10% innerhalb der Spule; Temperatur wurde duch Thermoelemente, welche unter dem Expositions-System montiert wurden, überprüft
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 7 mT - gemessen - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 72 Stunden
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 7 mT - gemessen - -

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 50 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer 7 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 7 mT - gemessen - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Latenzzeit bis zur Flucht war bei exponierten Schaben signifikant länger als bei den entsprechenden schein-exponierten Schaben. Außerdem war die Lipidperoxidation im Vergleich zur jeweiligen Schein-Exposition bei allen exponierten Schaben signifikant erhöht. Der Glutathion-Gehalt war nur bei den 7 Tage lang-exponierten Schaben, verglichen mit 7 Tagen Schein-Exposition, signifikant verringert.
Die Autoren schlussfolgern, dass 50 Hz-Magnetfelder die Hitze-Wahrnehmung und das oxidative Gleichgewicht bei Schaben beeinflussen könnten.

Studienmerkmale:

Themenverwandte Artikel