Studientyp: Epidemiologische Studie (Beobachtungsstudie)

Residential magnetic fields predicted from wiring configurations: II. Relationships To childhood leukemia. epidem.

[Häusliche Magnetfelder prognostiziert anhand der Leitungskonfigurationen: II: Zusammenhang mit Kinder-Leukämie].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 1999; 20 (7): 414-422

Ziel der Studie (lt. Autor)

Die Daten einer Fall-Kontroll-Studie zu Kinder-Leukämie im Bezirk von Los Angeles, USA, wurden noch einmal analysiert mit Magnetfeldern, die anhand der Leitungskonfigurationen der in der Nähe befindlichen Hochspannungsfreileitungen prognostiziert wurden.

Weitere Details

Die Hauptwohnung eines Kindes wurde definiert als das Haus, in dem das Kind in Süd-Kalifornien am längsten in dem ätiologischen Zeitraum lebte, d.h. zwischen Empfängnis bis 0-2 Jahre vor Diagnosestellung. Wenn das Kind nicht in einer Wohnung wenigstens 40 % des Zeitraums gelebt hatte, wurden die beiden Wohnungen, die jeweils mindestens 25 % des Zeitraums abdeckten, als Hauptwohnungen deklariert. Es wurden in 315 Hauptwohnungen von 164 Fällen und 144 Kontrollen Messungen durchgeführt. Karten mit der gesamten Information zu nahegelegenen Übertragungs- und Verteilungsleitungen standen für 709 Häuser zur Verfügung. Die gemessenen und prognostizierten Felder wurden jeweils in 50. , 75. und 90. Perzentile eingeteilt.

Endpunkt/Art der Risikoabschätzung

Art der Abschätzung: (Odds Ratio (OR))

Exposition

Abschätzung

Expositionsgruppen

Gruppe Charakteristik
Gruppe 1 geometrischer Mittelwert der 24-Stunden-Messungen, Hauptwohnung: Perzentile 50-74 %
Gruppe 2 geometrischer Mittelwert der 24-StundenMessungen, Hauptwohnung: Perzentile 75-89 %
Gruppe 3 geometrischer Mittelwert der 24-Stunden-Messungen, Hauptwohnung: Perzentile 90-100 %
Gruppe 4 geometrischer Mittelwert der 24-Stunden-Messungen, korrigiert für Messfehler, Hauptwohnung: Perzentile 50-74 %
Gruppe 5 geometrischer Mittelwert der 24-Stunden-Messungen, korrigiert für Messfehler, Hauptwohnung: Perzentile 75-89 %
Gruppe 6 geometrischer Mittelwert der 24-Stunden-Messungen, korrigiert für Messfehler, Hauptwohnung: Perzentile 90-100 %
Gruppe 7 Wertheimer-Leeper-Schema für Hauptwohnung mit Messungen: normal niedrig (OLCC)
Gruppe 8 Wertheimer-Leeper-Schema für Hauptwohnung mit Messungen: normal hoch (OHCC)
Gruppe 9 Wertheimer-Leeper-Schema für Hauptwohnung mit Messungen: sehr hoch (VHCC)
Gruppe 10 Wertheimer-Leeper-Schema für Hauptwohnungen: normal niedrig (OLCC)
Gruppe 11 Wertheimer-Leeper-Schema für Hauptwohnungen: normal hoch (OHCC)
Gruppe 12 Wertheimer-Leeper-Schema für Hauptwohnungen: sehr hoch (VHCC)
Gruppe 13 vorhergesagte Felder für Hauptwohnung mit Messungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 14 vorhergesagte Felder für Hauptwohnung mit Messungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 15 vorhergesagte Felder für Hauptwohnung mit Messungen: Perzentile 90-100 %
Gruppe 16 vorhergesagte Felder für alle Wohnungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 17 vorhergesagte Felder für alle Wohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 18 vorhergesagte Felder für alle Wohnungen: Perzentile 90-100 %
Gruppe 19 vorhergesagte Felder für alle auf Karte verzeichneten Wohnungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 20 vorhergesagte Felder für alle auf Karte verzeichneten Wohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 21 vorhergesagte Felder für alle auf Karte verzeichneten Wohnungen: Perzentile 90-100 %
Gruppe 22 vorhergesagte Felder für alle Wohnungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 23 vorhergesagte Felder für alle Wohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 24 vorhergesagte Felder für alle Wohnungen: Perzentile 90-100 %
Gruppe 25 Messungen und Vorhersagen kombiniert für Hauptwohnung mit Messungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 26 Messungen und Vorhersagen kombiniert für Hauptwohnung mit Messungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 27 Messungen und Vorhersagen kombiniert für Hauptwohnung mit Messungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 28 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle Hauptwohnungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 29 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle Hauptwohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 30 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle Hauptwohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 31 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle auf Karte verzeichneten Wohnungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 32 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle auf Karte verzeichneten Wohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 33 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle auf Karte verzeichneten Wohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 34 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle Wohnungen: Perzentile 50-74 %
Gruppe 35 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle Wohnungen: Perzentile 75-89 %
Gruppe 36 Messungen und Vorhersagen kombiniert für alle Wohnungen: Perzentile 75-89 %

Population

Fallgruppe

Kontrollgruppe

Studiengröße

Fälle Kontrollen
Anzahl geeignet 331 257
Teilnehmerzahl 232 232
Statistische Analysemethode:

Schlussfolgerung (lt. Autor)

Es wurde kein Zusammenhang zwischen gemessenen Magnetfeldern und Leukämie im Kindesalter beobachtet, aber die Risiken für prognostizierte Magnetfelder über 0,125 µT (Gruppe 24: OR 2,0; KI 1,03-3,89, keine Angaben zu Anzahl der Fälle und Kontrollen) waren signifikant und eine signikante Dosis-Wirkungs-Beziehung war zu sehen (P für Trend = 0,02). Wenn die Expositionsabschätzung mittels einer Kombination von Vorhersage und Messungen mit Fehlerkorrektur ermittelt wurde, hatte das Odds Ratio (Gruppe 36: OR 2,19; KI 1,12-4,31) sowie der Trend (p = 0,007) eine etwas höhere Signifikanz.
Die Ergebnisse stützen die Hypothese, dass Magnetfelder von elektrischen Leitungen ursächlich in Beziehung zu Kinder-Leukämie stehen, dass jedoch diese Assoziation aufgrund unterschiedlicher Fehlerarten in der Expositionsabschätzung inkonsistent in epidemiologischen Studien ist.

Studie gefördert durch

Kommentare zu diesem Artikel

Themenverwandte Artikel