Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Effects of field orientation during 700-MHz radiofrequency irradiation of rats. med./bio.

[Wirkungen der Feld-Orientierung während 700 MHz Hochfrequenz-Befeldung von Ratten].

Veröffentlicht in: Physiol Chem Phys Med NMR 1989; 21 (1): 65-72

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte bestimmt werden, ob die Wirkungen der E-Orientierung (Längsachse des Körpers parallel zum elektrischen Feld) gegenüber der H-Orientierung (Längsachse parallel zum magnetischen Feld) auf die thermischen, kardiovaskulären und respiratorischen Veränderungen, die bei 2450 MHz beobachtet wurden (siehe Publikation 2239), auch bei der Resonanzfrequenz von 700 MHz präsent sind.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 700 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: intermittierend 7,2 min +/- 0,5 min Exposition - 10,6 min +/- 0,5 min Erholungszeit
Exposition 2: 700 MHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: intermittierend 7,2 min +/- 0,5 min Exposition - 10,6 min +/- 0,5 min Erholungszeit

Allgemeine Informationen

*The exposure was discontinued when the colonic temperature increased to 39.5°C and it was initiated again when the temperature returned to 38.5°C. This procedure was continued for 3 cycles

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 700 MHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer intermittierend 7,2 min +/- 0,5 min Exposition - 10,6 min +/- 0,5 min Erholungszeit
Zusatzinfo Animals were exposed in E.orientation (long axis parallel to electric field)
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • 90° corner reflector antenna
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1 m
Kammer Eccosorb RF-shield anechoic chamber
Aufbau Animals placed on a holder which consisted of seven 0.5 cm (O.D) Plexiglas rods mounted in a semicircular pattern on 4 cm x 6 cm Plexiglas plates (0.5 cm thick)
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 9,2 mW/g Mittelwert berechnet Ganzkörper -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 700 MHz
Typ
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer intermittierend 7,2 min +/- 0,5 min Exposition - 10,6 min +/- 0,5 min Erholungszeit
Zusatzinfo Animals were exposed in H.orientation (long axis parallel to magnetic field)
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 1 m
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 13 mW/g Mittelwert berechnet Ganzkörper -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Trotz gleichwertiger spezifischer Erwärmungsraten (specific heating rate, SHR) des Kolon und reduzierter durchschnittlicher SAR-Werte in E-Orientierung, waren die rechten subkutanen SAR-Werte, die Mittelohr- und die Schwanz-SAR-Werte, die SHR-Werte und die absoluten Temperatur-Erhöhungen in E-Orientierung signifikant größer als in H-Orientierung. Die Abkühlungsraten der Tiere waren bei der E-Orientierung ebenfalls bei allen überwachten Stellen signifikant größer als bei der H-Orientierung. Die Herzfrequenz und der mittlere arterielle Blutdruck waren während der Exposition signifikant erhöht; allerdings waren die Veränderungen zwischen den beiden Orientierungen nicht unterschiedlich. Die Atemfrequenz war während der Exposition in H-, aber nicht in E-Orientierung signifikant erhöht.
Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass während der Resonanzfrequenz-Befeldung Unterschiede im Muster der Wärme-Verteilung zwischen der E- und H-Orientierungs-Exposition auftreten. Verglichen mit früheren Studien, die bei supraresonanten Frequenzen durchgeführt wurden (z.B. Publikation 2239), war der geringere Wert der kardiovaskulären Veränderung in dieser Untersuchung wahrscheinlich mit einem geringeren thermischen Peripherie-zu-Kern-Gradienten verbunden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel