Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Human sleep EEG under the influence of pulsed radio frequency electromagnetic fields. Results from polysomnographies using submaximal high power flux densities. med./bio.

[Menschliches Schlaf-EEG unter dem Einfluss gepulster hochfrequenter Felder. Ergebnisse aus Polysomnographien unter Nutzung submaximaler hoher Leistungsflussdichten].

Veröffentlicht in: Neuropsychobiology 2000; 42 (4): 207-212

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte der Einfluss hochfrequenter elektromagnetischer Felder von GSM Handy-Signalen auf das menschliche Schlaf-EEG- Muster untersucht werden. Um einen eventuellen Dosis-abhängigen Effekt (siehe Publikation 646) zu bewerten, wurde die vorliegende Studie unter Nutzung beträchtlich höherer Leistungsflussdichten angelegt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 900 MHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: kontinuierlich für 8 h

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 900 MHz
Typ
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer kontinuierlich für 8 h
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 577 µs
Folgefrequenz 217 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 40 cm
Kammer Metal-free cabin of 2.9 x 1.4 x 1.4 m³ the walls of which were lined with RF absorbing material.
Aufbau The antenna was positioned 40 cm below the pillow of the bed.
Zusatzinfo Each subject attended 2 sessions at least 7 days apart. After an adaptation night, polysomnographies were recorded during two consecutive nights. Half of the subjects were exposed to the EMF during the first session, whereas the other half were exposed in the second session. Subjects were blind to exposure conditions.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 50 W/m² nicht spezifiziert gemessen - -
SAR 1,8 W/kg Maximum geschätzt 10 g -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ergebnisse deckten keinen signifikanten Effekt einer Feld-Anwendung weder auf konventionelle Schlaf-Parameter noch auf Schlaf-EEG Leistungsspektren auf.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel