Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Nocturnal magnetic field exposure: gender-specific effects on heart rate variability and sleep. med./bio.

[Nächtliche Magnetfeld-Exposition: geschlechtspezifische Wirkungen auf die Herzfrequenzvariabilität und den Schlaf].

Veröffentlicht in: Clin Neurophysiol 2000; 111 (11): 1936-1941

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte herausgefunden werden, ob eine kontrollierte Magnetfeld-Exposition die Herzfrequenzvariabilität und den Schlaf bei älteren Probanden (40-60 Jahre) verändert.

Hintergrund/weitere Details

Gesunde Männer (n=22) und Frauen (n=24) schliefen von 23:00 bis 07:00 Uhr in einem Testraum an zwei Tagen einer Woche. In diesen ersten beiden Sitzungen sollte untersucht werden, wie sich die nächtliche Exposition auf kardiale Endpunkte auswirkt. Die Hälfte der Probanden wurde in der ersten Nacht exponiert und in der zweiten Nacht schein-exponiert; die verbleibenden Probanden in der entgegengesetzten Reihenfolge. Eine Woche später wurde in weiteren zwei Nächten der Schlaf untersucht.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 60 Hz
Expositionsdauer: intermittierend für 8 h (1 h an, 1 h aus; während des "Feld an"-Zustands wechselte das Feld zwischen "an" und "aus" in 15 s Intervallen

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 60 Hz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Polarisation
  • zirkular
Expositionsdauer intermittierend für 8 h (1 h an, 1 h aus; während des "Feld an"-Zustands wechselte das Feld zwischen "an" und "aus" in 15 s Intervallen
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer each subject slept overnight in a sound-attenuated and air-conditioned exposure test room (a cube about 2.4 m on each side)
Aufbau Merrit-type horizontal and vertical concentric coil system surrounding the exposure chamber; one axis of the field was phase-shifted 90°
Schein-Exposition Eine Schein-Exposition wurde durchgeführt.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
magnetische Flussdichte 28,3 µT - - - -

Referenzartikel

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • vor der Befeldung
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Bezüglich der Herzfrequenzvariabilität zeigten männliche Probanden über die ganze Nacht hindurch während der Exposition ein niedrigeres Leistungsspektrum (bei niedriger Frequenz) als während der Schein-Exposition. Bei Frauen wurden keine Feld-bezogenen Wirkungen gefunden.
Bezüglich des Schlafes verbrachten Frauen unter Expositions-Bedingungen im Vergleich zu Schein-Expositions-Bedingungen prozentual weniger Zeit im REM-Schlaf. Außerdem war die Gesamtzeit des Schlafes bei Frauen während der Exposition kürzer als während der Schein-Exposition. Bei Männern wurden keine Feld-bezogenen Wirkungen gefunden.
Die Autoren schlussfolgern, dass Geschlechts-spezifische Wirkungen, die in dieser Studie bei älteren Freiwilligen beobachtet wurden, die Ergebnisse von vorherigen Studien mit jüngeren Männern und Frauen (Sastre, 1998; Sait, 1999; Graham, 1996) bestätigen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel