Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Do microwaves alter nervous system structure? med./bio.

[Verändern Mikrowellen die Struktur des Nervensystems?].

Veröffentlicht in: Ann N Y Acad Sci 1975; 247: 87-108

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollte untersucht werden, ob Mikrowellen die Struktur des Zentralnervensystems ändern.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Expositionsdauer: 30 min bis 24 h
Exposition 2: 2,45 GHz
Expositionsdauer: 14 h/Tag für 22 Tage

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer 30 min bis 24 h
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer anechoic chamber / 16 ft wide, 16 ft high, 32 ft long
Aufbau Plexiglas chambers with one animal inside it, placed in the probe area.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 500 W/m² nicht spezifiziert - - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Expositionsdauer 14 h/Tag für 22 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Kammer anachoic chamber / 16 ft wide, 16 ft high, 32 ft long
Aufbau Plexiglas chambers with one animal inside it, placed in the probe area.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 250 W/m² nicht spezifiziert - - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Mikrowellen-Exposition bei einer Frequenz von 2450 MHz und bei Leistungsflussdichten von 25 oder 50 mW/cm² für 30 Minuten bis 22 Tagen verändert einheitlich einige Regionen des Zentralnervensystems, wohingegen andere Regionen unverändert zu sein scheinen. Hypothalamus und Subthalamus werden beeinflusst.
Auf Lichtmikroskopie-Ebene zeigen neuronale Somas (Zellkörper) im Hypothalamus und Subthalamus Vakuolisierung und Chromatolyse.
Beobachtungen des ZNS mit dem Elektronenmikroskop zeigten eine Verringerung im Proteinsynthese-Apparat. Es gab einen deutlichen Mangel des rauhen Endoplasmatischen Retikulums (rER) und der Polyribosomen. Myelin-Figuren und geschwollene membranartige Strukturen wurden häufig in Neuropilus-Dendriten des Hypothalamus festgestellt. Bei den Zellkörpern der pyramidalen Neuronen des Hippokampus, den Purkinje Zellen des Kleinhirns, dem mesencephalen Nukleus des Trigeminusnervs, den Motoneuronen des Rückenmarks-Ventralhorns oder bei den Zellkörpern der Relaiskerne des Thalamus wurden keine Änderungen nachgewiesen. Die Fink-Heimer Technik liefert den vorläufigen Nachweis, dass die Mikrowellen-Exposition Degenerationen (Schädigungen) des Axons verursacht.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel