Studientyp: Therapeutische Studie (experimentelle Studie)

Effect of millimeter waves on cyclophosphamide induced suppression of the immune system. med./bio.

[Wirkung von Millimeterwellen auf Cyclophosphamid-induzierte Unterdrückung des Immunsystems].

Veröffentlicht in: Bioelectromagnetics 2002; 23 (8): 614-621

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob Millimeterwellen einen Schutz vor der Giftigkeit von Cyclophosphamid liefern können, einem häufig gebrauchten Medikament in der Chemotherapie.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 42,2 GHz
Expositionsdauer: täglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag für 3 Tage
  • SAR: 622 mW/g Spitzenwert (nicht spezifiziert) (± 100 W/kg)
  • Leistung: 31,5 W nicht spezifiziert
  • Leistungsflussdichte: 310 W/m² Spitzenwert (± 5 mW/cm²)

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 42,2 GHz
Typ
Expositionsdauer täglich wiederholte Exposition, 30 min/Tag für 3 Tage
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,005 m
Kammer plastic tubes 3.5 cm with a hole (5 mm) in the front
Aufbau Animals were restrained in the plastic tubes and were irradiated on the nose area.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 622 mW/g Spitzenwert gemessen nicht spezifiziert ± 100 W/kg
Leistung 31,5 W nicht spezifiziert gemessen - -
Leistungsflussdichte 310 W/m² Spitzenwert gemessen - ± 5 mW/cm²

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • nach der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Elektromagnetische Millimeterwellen lieferten Leukozyten und Knochenmarkszellen keinen signifikanten Schutz gegen die Giftigkeit von Cyclophosphamid und keinen Schutz gegen eine durch Cyclophosphamid hervorgerufene Unterdrückung von Hautimmun-Reaktionen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch

Themenverwandte Artikel