Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Avoidance by rats of illumination with low power nonionizing electromagnetic energy. med./bio.

[Ratten meiden Beleuchtung von nicht-ionisierender elektromagnetischer Energie geringer Stärke].

Veröffentlicht in: J Comp Physiol Psychol 1975; 89 (2): 183-188

Ziel der Studie (lt. Redakteur)

Es sollte untersucht werden, ob Ratten eine Befeldung mit gepulster Mikrowellen-Energie in einer sogenannten Shuttle-Box-Situation erkennen oder vermeiden können und ob Mikrowellen-Energie verlässliche anregende Eigenschaften bei durchschnittlich geringen Leistungsflussdichten hat.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 1,2 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: 90 min
Exposition 2: 1,2 GHz
Modulationsart: gepulst
Expositionsdauer: vier Expositions-Sessions zu je 30 min
Exposition 3: 1,2 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: vier Expositions-Sessions zu je 30 min

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,2 GHz
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer 90 min
Zusatzinfo Experiment 1 Horizontally polarized
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 30 µs
Folgefrequenz 100 Hz
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,06 m
Kammer Eccosorb FR-340 RF anechoic chamber
Aufbau Animals kept in either one of the shuttle boxes mounted on wooden tables.
Zusatzinfo Two acrylic shuttle boxes; each box was 22 cm x 21 cm x 30 cm with their respective right and left halves shielded; A half way dipole antenna located 6 cm on the top of the boxes.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 9 W/m² Mittelwert gemessen - 133 mW/cm² Spitzenwert; wurde in der nicht abgeschirmten Hälfte der Box B gemessen
Leistungsflussdichte 4 W/m² Mittelwert gemessen - 133 mW/cm² Spitzenwert; wurde in der nicht abgeschirmten Hälfte der Box A gemessen

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,2 GHz
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer vier Expositions-Sessions zu je 30 min
Zusatzinfo Experiment 2 Horizontally polarized
Modulation
Modulationsart gepulst
Pulsbreite 500 µs
Anstiegszeit 1 µs
Folgefrequenz 1.000 Hz
Zusatzinfo

Exponential decay of 1/3 of the peak amplitude.

Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,06 m
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 2 W/m² Mittelwert gemessen - 2,1 mW/cm² Spitzenwert

Exposition 3

Hauptcharakteristika
Frequenz 1,2 GHz
Charakteristik
Polarisation
Expositionsdauer vier Expositions-Sessions zu je 30 min
Zusatzinfo Experiment 2 Horizontally polarized
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Abstand zw. exponiertem Objekt und Expositionsquelle 0,06 m
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 24 W/m² Mittelwert gemessen - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Ratten neigen dazu, pulsmodulierte elektromagnetische Energie von durchschnittlich geringer Intensität im freien Feld zu vermeiden. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass weniger als 130 mW/cm² Höchst-Leistungsflussdichte und weniger als 0.4 mW/cm² mittlere Leistungsflussdichte benötigt werden, um eine Abneigung zu erzeugen. Energie von 2.1 mW/cm² Höchst- und 0.2 mW/cm² Durchschnittsleistungsflussdichte wird ebenfalls vermieden und könnte einem Wahrnehmungs- oder Motivations-Schwellenwert näherkommen. Kontinuierliche Befeldung schien das Shuttle-Box-Verhalten nicht zu beeinflussen.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch