Studienübersichten

Die experimentellen Studien zu den Wirkungen auf Jungtiere enthalten Studien an Jungtieren, die entweder vor oder nach ihrer Geburt bzw. vor oder nach dem Schlüpfen bei elektromagnetischen Feldern exponiert wurden.

Jungtiere sind in diesem Sinne Tiere aller Tierstämme (hauptsächlich aber Säugetiere und Vögel), die vor ihrer adulten Phase exponiert und untersucht wurden.

Nicht inbegriffen sind Studien, in denen Jungtiere zwar exponiert, aber erst im adulten Stadium untersucht wurden.

Die Grafiken enthalten ebenfalls einige experimentelle Studien mit Kindern.

Experimentelle Studien zu den Wirkungen von Nieder- und Hochfrequenz auf Jungtiere

665 Studien insgesamt
  1. 276 Studien
  2. 208 Studien
  3. 83 Studien
  4. 37 Studien
  5. 37 Studien
  6. 16 Studien
  7. 8 Studien

Sonstiges

208 Studien insgesamt
  1. 100 Studien
  2. 85 Studien
  3. 28 Studien
  4. eine Studie
Autoren Jahr Exponiertes System Endpunkte Frequenzbereich SAR Expositionsdauer Parameter
Kuybulu AE et al. 2016 - - 2,45 GHz - - Mobilfunk, hochfrequentes Feld, W-LAN/WiFi, 2,45 GHz
Nisbet HO et al. 2016 - - 900–1.800 MHz - - Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Yuksel M et al. 2016 - - 900–2.450 MHz - - Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk, W-LAN/WiFi, 2,45 GHz
Hanci H et al. 2015 Tier, Ratte/Sprague Dawley, Ganzkörperexposition oxidativer Stress und Histologie vom Thymus und der Milz 900 MHz 0,025 W/kg kontinuierlich für 1 Stunde/Tag zwischen Tag 13 und 21 der Trächtigkeit Mobiltelefon, Mobilfunk
Masuda H et al. 2015 - - 1.457 MHz - - Mobilfunk, hochfrequentes Feld
Shivashankara AR et al. 2015 Mensch - - - - Mobiltelefon, Mobilfunk
Ohtani S et al. 2015 - - 2,14 GHz - - Mobilfunk, W-CDMA
Bedir R et al. 2015 Tier, Ratte/Sprague-Dawley (Embryo), Ganzkörperexposition Entwicklung der Nieren 900 MHz - kontinuierlich für 20 Tage während der Trächtigkeit Mobiltelefon, Mobilfunk
Ciftci ZZ et al. 2015 Tier, Ratte/Wistar Albino (<i>in utero</i> und Jungtiere), Teilkörperexposition: Kopf Entwicklung und Zusammensetzung der Zähne bei jungen Ratten 2,45 GHz 9 mW/kg kontinuierlich für 2 Stunden/Tag während Trächtigkeit (21 Tage) und bis zu 21 Tage nach Geburt W-LAN/WiFi, 2,45 GHz
Turedi S et al. 2015 Tier, Ratte/Sprague Dawley, Ganzkörperexposition oxidativer Stress und Histologie des Herzens 900 MHz 0,025 W/kg kontinuierlich für 1 Stunde/Tag von Tag 13 bis 21 der Trächtigkeit Mobiltelefon, Mobilfunk
Odaci E et al. 2015 Tier, Ratte/Sprague Dawley, Ganzkörperexposition - 900 MHz - - hochfrequentes Feld
Ulubay M et al. 2015 Tier, Ratte/Wistar Albino (Embryo), Ganzkörperexposition: <i>in utero</i> - 900 MHz 2 W/kg - Mobiltelefon, Mobilfunk, Ko-Exposition
Sangun O et al. 2015 Tier, Ratte/Wistar Albino (<i>in utero</i> und Jungtiere), Ganzkörperexposition Wachstum und Entwicklung von jungen Ratten 2,45 GHz 0,143 W/kg kontinuierlich für 1 Stunde/Tag während der Trächtigkeit bis zur Geburt und nach der Entwöhnung bis zur Pubertät hochfrequentes Feld, PW (gepulste Welle), W-LAN/WiFi, 2,45 GHz
Shirai T et al. 2014 Tier, Ratte/Sprague-Dawley, Ganzkörperexposition Fruchtbarkeit, Entwicklung, Gehirn-Funktionen und Morphologie der wichtigsten Organe von Ratten 2,14 GHz 0,034–0,244 W/g kontinuierlich für 20 Stunden/Tag über 3 Generationen Mobiltelefon, W-CDMA, Mobilfunk
Buchner K et al. 2014 Tier, Schwein (Deutsche Landrasse (Säue) und Deutsche Landrasse x Pietrain (Ferkel)), Ganzkörperexposition Fruchtbarkeit von Sauen und Missbildungs-Rate bei neugeborenen Ferkeln 900 MHz - kontinuierlich Mobilfunk-Basisstation, GSM, Mobilfunk
Choi SB et al. 2014 Mensch - 1.950 MHz 1,57 W/kg - Mobiltelefon, W-CDMA, Mobilfunk, persönliches Umfeld
Lo C et al. 2014 - - - - - MRT
Seckin E et al. 2014 Tier, Ratte/Wistar Albino (<i>in utero</i> und Jungtiere), Ganzkörperexposition - 900 MHz - 1 Stunde/Tag vom 12. Tag der Trächtigkeit bis 21 Tage nach der Geburt Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Cetin H et al. 2014 Tier, Ratte/Wistar Albino (<i>in utero</i> und Jungtiere), Ganzkörperexposition oxidativer Stress und Konzentration an verschiedenen chemischen Elementen (siehe Methoden) in Gehirn und Leber von jungen Ratten 900 MHz 0,001–1,1 W/kg 1 Stunde pro Tag, beginnend <i>in utero</i> bis zu einem Alter von 4, 5 oder 6 Wochen Mobiltelefon, Mobilfunk
Furtado-Filho OV et al. 2014 Tier, Ratte (<i>Rattus norvegicus</i>) (Embryo und Jungtier), Ganzkörperexposition oxidativer Stress in der Leber 950 MHz 0,01–0,88 W/kg 30 Minuten/Tag für 21 Tage während der Trächtigkeit UHF-Felder
Ait-Aissa S et al. 2013 - - 2,45 GHz - - hochfrequentes Feld, W-LAN/WiFi, 2,45 GHz
Ozorak A et al. 2013 Tier, Ratte/Wistar Albino (<i>in utero</i> und Jungtiere), Ganzkörperexposition oxidativer Stress (Niere und Hoden) und Gehalt an Spurenelementen (Niere) 900 MHz 0,18–1,2 W/kg 60 Min/Tag (5 Tage/Woche) während der Trächtigkeit und bis zu 6 Wochen nach der Geburt Mobiltelefon, Mobilfunk, W-LAN/WiFi, 2,45 GHz
Zhang Y et al. 2013 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), primäre kortikale Neuronen der Ratte - 2,45 GHz 6 W/kg - hochfrequentes Feld, 2,45 GHz
Atli Sekeroglu Z et al. 2013 Tier, Ratte/Wistar Albino, Ganzkörperexposition DNA-Schaden, Zytotoxizität 900 MHz 0,37–0,76 W/kg kontinuierlich für 2 Stunden/Tag für 45 Tage Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk, hochfrequentes Feld, CW (kontinuierliche Welle)
Ozgur E et al. 2013 Tier, Kaninchen/New Zealand, Ganzkörperexposition: pränatal und/oder postnatal Blut-Parameter, Lipidperoxidation 1.800 MHz - 15 min/Tag für 7 Tage bei trächtigen Tieren (zwischen dem 15. und dem 22. Tag der Trächtigkeit), für 7 Tage bei weiblichen Jungtieren und für 14 Tage in männlichen Jungtieren Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk