Studienübersichten

Mobilfunk-relevante Arbeiten sind solche mit Mobilfunk-Exposition, d.h.

Epidemiologische Studien zu Mobilfunk

328 Studien insgesamt
  1. 120 Studien
  2. 99 Studien
  3. 91 Studien
  4. 47 Studien
  5. 17 Studien
Autoren Jahr Studientyp Studiengruppe Beobachtungszeitraum Studienort Endpunkte Parameter
Lewis RC et al. 2017 Kohortenstudie Männer, 18–56 Jahre 2014 - 2015 USA Spermien-Qualität Mobiltelefon, Mobilfunk
Zhou LY et al. 2017 Querschnittsstudie Frauen, Kinder in utero Januar 2000 - Dezember 2013 China spontane Fehlgeburt Mobiltelefon, Mobilfunk-Basisstation, Mobilfunk, Mikrowellenherd/Heizgerät, Induktionsherd/-kochfeld, elektrische Heizdecke, häusliche Exposition, persönliches Umfeld, auch andere Expositionen ohne EMF
Elsayed NM et al. 2016 - - - - - Mobilfunk, Mobiltelefon
Al-Quzwini OF et al. 2016 - - - - - Mobilfunk, Mobilfunk-Basisstation
Sudan M et al. 2016 - - - - - Mobilfunk, Mobiltelefon
Mohammadianinejad SE et al. 2016 - - - - - Mobiltelefon, Mobilfunk, W-LAN/WiFi, Schnurlostelefon
Guxens M et al. 2016 Kohortenstudie Kinder, 5–6 Jahre 2003 - 2010 Niederlande kognitive Funktion: Geschwindigkeit in der Informationsverarbeitung, inhibitorische Kontrolle, kognitive Flexibilität und visuell-motorische Koordination Mobiltelefon, Mobilfunk-Basisstation, GSM, UMTS, Mobilfunk, Schnurlostelefon, W-LAN/WiFi, häusliche Exposition, persönliches Umfeld
Abad M et al. 2016 Querschnittsstudie Frauen, 18–35 Jahre nicht angegeben Iran Fehlgeburt Mobiltelefon, Mobilfunk-Basisstation, GSM, UMTS, Mobilfunk, W-LAN/WiFi, Radio-/Fernsehsender, Fernsehsender (VHF/UHF), UKW/FM-Radiosender
Hwang Y et al. 2016 Querschnittsstudie Männer, Frauen, Kinder, 14–18 Jahre 2013 Korea Augen-Symptome: Unschärfe, Rötung, Sehstörung, Sekretion, Entzündung, Tränenfluss und Trockenheit Mobiltelefon, Mobilfunk
Kjellqvist A et al. 2016 Querschnittsstudie Männer, Frauen nicht angegeben Schweden psychische Symptome (Zwanghaftigkeit, Unsicherheit im Sozialkontakt, Feindseligkeit, phobische Angst, paranoides Denken, Psychotizismus) und Gesundheits-bezogene Lebensqualität (Vitalität, körperliche Funktionsfähigkeit, körperliche Schmerzen, allgemeine Gesundheits-Wahrnehmung, körperliche Rollenfunktion, emotionale Rollenfunktion, soziale Funktionsfähigkeit, psychisches Wohlbefinden) Mobiltelefon, Mobilfunk, PC-/TV-Bildschirm, Haushaltsgerät, magnetisches Feld, EMF allgemein