Studienübersichten

Mobilfunk-relevante Arbeiten sind solche mit Mobilfunk-Exposition, d.h.

Epidemiologische Studien zu Mobilfunk

327 Studien insgesamt
  1. 119 Studien
  2. 99 Studien
  3. 91 Studien
  4. 47 Studien
  5. 17 Studien
Autoren Jahr Studientyp Studiengruppe Beobachtungszeitraum Studienort Endpunkte Parameter
Birks L et al. 2017 Kohortenstudie Kinder, Kinder in utero 1996 - 2011 Dänemark, Niederlande, Korea, Norwegen und Spanien allgemeine Verhaltens-Probleme, Hyperaktivität/Unaufmerksamkeits-Probleme, emotionale Probleme Mobilfunk, Mobiltelefon
Zarei S et al. 2015 Fall-Kontroll-Studie Kinder, Kinder in utero, 3–5 Jahre 2014 Iran Sprach-Probleme Mobiltelefon, Mobilfunk-Basisstation, Mobilfunk, Schnurlostelefon, W-LAN/WiFi, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung, PC-/TV-Bildschirm, Haushaltsgerät
Divan HA et al. 2008 Kohortenstudie Kinder, Kinder in utero, 7 Jahre November 2006 Dänemark Verhaltens-Probleme: Benehmen, Hyperaktivität, emotionale und soziale Probleme sowie mit Gleichaltrigen Mobilfunk, digitales Mobiltelefon, persönliches Umfeld
Divan HA et al. 2012 Kohortenstudie Kinder, Kinder in utero, 7 Jahre Dezember 2008 Dänemark Verhaltens-Probleme Mobilfunk, Mobiltelefon, persönliches Umfeld
Saravi FD 2011 Querschnittsstudie Männer nicht angegeben Argentinien Knochen-Mineralisierung in der rechten und linken Hüfte Mobilfunk, Mobiltelefon, persönliches Umfeld
Schauer I et al. 2018 - Männer 1993 - 2007 Österreich Spermienmotilität, -Konzentration und -Morphologie, Gehalt an Testosteron, luteinisierendem Hormon und follikelstimulierendem Hormon Mobilfunk, Mobiltelefon, analoges Mobiltelefon, digitales Mobiltelefon
Lewis RC et al. 2017 Kohortenstudie Männer, 18–56 Jahre 2014 - 2015 USA Spermien-Qualität Mobiltelefon, Mobilfunk
Yildirim ME et al. 2015 - Männer, 18–63 Jahre 2013 - 2014 Türkei Spermien-Qualität Mobiltelefon, Mobilfunk, W-LAN/WiFi
Zhang G et al. 2016 Kohortenstudie Männer, 20–22 Jahre 2013, Follow-Up 2014 und 2015 China Spermien-Parameter Mobiltelefon, Mobilfunk, persönliches Umfeld
Radwan M et al. 2016 - Männer, 22–45 Jahre 2008 - 2011 Polen Spermien-Schädigung (DNA-Fragmentierung) Mobiltelefon, Mobilfunk, persönliches Umfeld