Studienübersichten

Mobilfunk-relevante Arbeiten sind solche mit Mobilfunk-Exposition, d.h.

Epidemiologische Studien zu Mobilfunk

328 Studien insgesamt
  1. 120 Studien
  2. 99 Studien
  3. 91 Studien
  4. 47 Studien
  5. 17 Studien
Autoren Jahr Studientyp Studiengruppe Beobachtungszeitraum Studienort Endpunkte Parameter
Saravi FD 2011 Querschnittsstudie Männer nicht angegeben Argentinien Knochen-Mineralisierung in der rechten und linken Hüfte Mobilfunk, Mobiltelefon, persönliches Umfeld
Bortkiewicz A et al. 2012 Querschnittsstudie Männer, Frauen, ≥ 18 Jahre nicht angegeben Poland Kopfschmerzen, Gedächtnis-Probleme, Haut-Veränderungen, Müdigkeit, Depression, Gereiztheit, Herz-Kreislauf-Probleme, Schwindel, seelisches Unbehagen, Sehstörungen, Hörprobleme, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schlafstörung, Gesundheits-Zustand Mobilfunk, Mobilfunk-Basisstation, häusliche Exposition
Ros-Llor I et al. 2012 Kohortenstudie Männer, Frauen, 20–39 Jahre nicht angegeben Spanien DNA-Schaden und zytokinetische Defekte (Mikronuklei und binukleäre Zellen), Proliferation und Zelltod in Mundschleimhaut-Zellen Mobiltelefon, Mobilfunk, persönliches Umfeld
Mortazavi SM et al. 2013 - Frauen, Kinder in utero, Neugeborene nicht angegeben Iran Geburtsgewicht Mobiltelefon, Mobilfunk, Schnurlostelefon, PC-/TV-Bildschirm, persönliches Umfeld, auch andere Expositionen ohne EMF
Jurewicz J et al. 2014 Querschnittsstudie Männer, 22–57 Jahre nicht angegeben Polen Spermien-Qualität Mobiltelefon, Mobilfunk, auch andere Expositionen ohne EMF
Mahmoudabadi FS et al. 2015 Fall-Kontroll-Studie Frauen, Kinder in utero, 18–35 Jahre nicht angegeben Iran spontane Fehlgeburt Mobiltelefon, Mobilfunk
Meo SA et al. 2015 Querschnittsstudie Kinder, 12–17 Jahre nicht angegeben Saudi Arabien Glyko-Hämoglobin (HbA<sub>1c</sub>) Mobilfunk-Basisstation, Mobilfunk, häusliche Exposition
Kjellqvist A et al. 2016 Querschnittsstudie Männer, Frauen nicht angegeben Schweden psychische Symptome (Zwanghaftigkeit, Unsicherheit im Sozialkontakt, Feindseligkeit, phobische Angst, paranoides Denken, Psychotizismus) und Gesundheits-bezogene Lebensqualität (Vitalität, körperliche Funktionsfähigkeit, körperliche Schmerzen, allgemeine Gesundheits-Wahrnehmung, körperliche Rollenfunktion, emotionale Rollenfunktion, soziale Funktionsfähigkeit, psychisches Wohlbefinden) Mobiltelefon, Mobilfunk, PC-/TV-Bildschirm, Haushaltsgerät, magnetisches Feld, EMF allgemein
Abad M et al. 2016 Querschnittsstudie Frauen, 18–35 Jahre nicht angegeben Iran Fehlgeburt Mobiltelefon, Mobilfunk-Basisstation, GSM, UMTS, Mobilfunk, W-LAN/WiFi, Radio-/Fernsehsender, Fernsehsender (VHF/UHF), UKW/FM-Radiosender