Studienübersichten

Mobilfunk-relevante Arbeiten sind solche mit Mobilfunk-Exposition, d.h.

Experimentelle Studien zu Mobilfunk

1360 Studien insgesamt
  1. 548 Studien
  2. 426 Studien
  3. 419 Studien
  4. 182 Studien
  5. 153 Studien
  6. 88 Studien

DNS

426 Studien insgesamt
  1. 219 Studien
  2. 160 Studien
  3. 85 Studien
  4. 37 Studien

Gen-/Protein-Expression (allgemein) 85 Studien insgesamt

Autoren Jahr Exponiertes System Endpunkte Frequenzbereich SAR Expositionsdauer Parameter
Shivashankara AR et al. 2015 Mensch - - - - Mobiltelefon, Mobilfunk
Siqueira EC et al. 2016 Mensch Zytokin-Expression im Speichel der Ohrspeicheldrüse - - bis zu 200 Minuten pro Monat seit bis zu 10 Jahren Mobiltelefon, Mobilfunk
Stefi AL et al. 2019 - - - - - Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Dogan M et al. 2012 Tier, Ratte/Wistar, Ganzkörperexposition Hirn-Stoffwechsel, oxidativer Stress, Histopathologie und Apoptose im Gehirn 1,9 Hz–2,2 GHz - täglich zweimal 20 Min. (1x Sprech- und 1x Hör-Modus) vom 2. Tag bis zum 21.Tag digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Chen G et al. 2012 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), Hefe (<i>Saccharomyces cerevisiae</i>)/S288C Genexpression bei der Hefe 50 Hz 4,7 W/kg kontinuierlich for 6 h GSM, Mobilfunk, hochfrequentes Feld, PW (gepulste Welle), magnetisches Feld, Niederfrequenz, 50/60 Hz
Nikolova T et al. 2005 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), ES R1-Zellen (embryonale Stammzellen der Maus) verschiedene Wirkungen (z.B. verschiedene Transkript-Gehalte, Genotoxizität, Proliferation, Apoptose, Zytotoxizität, Mitochondrien-Funktion) 50 Hz–1,25 kHz 1,5 W/kg intermittierend, 5 min an/30 min aus, für 6 h und 48 h GSM, Mobilfunk, 50/60 Hz, Hochspannungsfreileitung
Kuzniar A et al. 2017 - - 50 Hz–5,8 GHz - - UMTS, Mobilfunk, W-LAN/WiFi, hochfrequentes Feld, 50/60 Hz, Niederfrequenz, magnetisches Feld
Seymen CM et al. 2019 - - 2.100 Hz - - Mobilfunk, Mobiltelefon, GSM
Yan JG et al. 2009 Tier, Ratte/Sprague-Dawley, Ganzkörperexposition mRNA-Synthese (Genexpression) verschiedener Proteine, die im Rahmen von Verletzungen auftreten 800 MHz 0,9–1,8 W/kg 2 mal 3 h/Tag (mit 30 min Ruhepause zwischen den Expositionen), an 7 Tagen/Woche während 18 Wochen Mobilfunk, Mobiltelefon, analoges Mobiltelefon, digitales Mobiltelefon, CDMA
Akhavan-Sigari R et al. 2014 Mensch, Teilkörperexposition: Kopf Zusammenhang zwischen <i>p53</i>-Expression, <i>p53</i>-Mutationen, Überlebenszeit und Mobiltelefon-Nutzung 800–1.900 MHz 0,66–1,53 W/kg täglich wiederholte Exposition von weniger als 3 Stunden Mobiltelefon, Mobilfunk