Studienübersichten

Mobilfunk-relevante Arbeiten sind solche mit Mobilfunk-Exposition, d.h.

Experimentelle Studien zu Mobilfunk

1353 Studien insgesamt
  1. 543 Studien
  2. 423 Studien
  3. 418 Studien
  4. 180 Studien
  5. 153 Studien
  6. 87 Studien

DNS

423 Studien insgesamt
  1. 216 Studien
  2. 160 Studien
  3. 84 Studien
  4. 37 Studien
Autoren Jahr Exponiertes System Endpunkte Frequenzbereich SAR Expositionsdauer Parameter
Zmyslony M et al. 2004 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), Lymphozyten der Ratte intrazelluläre Konzentration reaktiver Sauerstoffspezies 930 MHz 1,5 W/kg kontinuierlich für 5 oder 15 min Mobilfunk, Mobiltelefon, CW (kontinuierliche Welle)
Ilhan A et al. 2004 Tier, Ratte/Wistar, Teilkörperexposition: Kopf oxidativer Stress 900 MHz 0,25–2 W/kg täglich wiederholte Exposition, 1 h/Tag für 7 Tage analoges Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Leszczynski D et al. 2002 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), EA.hy926 Zellen Aktivierung von Signaltransduktions-Wegen und Induktion einer zellulären Stress-Antwort (Expressions-Status von Hitzeschock-Protein 27 und p38MAPK) 900 MHz 2 W/kg kontinuierlich für 1 h GSM, Mobilfunk, Mikrowellen
Moustafa YM et al. 2001 Mensch, Teilkörperexposition: Handy befand sich in der Tasche oxidativer Stress 900 MHz - kontinuierlich für 1, 2 und 4 h GSM, TDMA, Mobilfunk
Stagg RB et al. 2001 Tier, Ratte/Fischer 344, Teilkörperexposition: Kopf Stress-Reaktion 1,6 GHz 0,6–5 W/kg kontinuierlich für 2 Stunden digitales Mobiltelefon, IRIDIUM, Mobilfunk, Mikrowellen
Goswami PC et al. 1999 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), C3H 10T1/2 Zellen (abgeleitet von Mausembryo-Fibroblasten) Stress-Antwort (Proto-Onkogen-Expression und DNA-Bindungsaktivität der Transkriptionsfaktoren) 835,62 MHz 0,6 W/kg kontinuierlich für 24 h oder 4 Tage Mobilfunk, CDMA