Studienübersichten

Mobilfunk-relevante Arbeiten sind solche mit Mobilfunk-Exposition, d.h.

Experimentelle Studien zu Mobilfunk

1432 Studien insgesamt
  1. 588 Studien
  2. 457 Studien
  3. 439 Studien
  4. 191 Studien
  5. 163 Studien
  6. 94 Studien

Gesundheit

588 Studien insgesamt
  1. 123 Studien
  2. 58 Studien
  3. 57 Studien
  4. 55 Studien
  5. 54 Studien
  6. 50 Studien
  7. 46 Studien
  8. 45 Studien
  9. 44 Studien
  10. 43 Studien
  11. 28 Studien
  12. 21 Studien
  13. 20 Studien
  14. 19 Studien
  15. 11 Studien
  16. 6 Studien
  17. 6 Studien
  18. eine Studie
Autoren Jahr Exponiertes System Endpunkte Frequenzbereich SAR Expositionsdauer Parameter
Oberto G et al. 2007 Tier, Maus/PIM (transgene Maus, die das <i>pim</i>-1-Onkogen trägt) und C57BL6-Wildtyp-Maus, Ganzkörperexposition Tumor (Lymphom)-Inzidenz 900 MHz 0,5–4 W/kg täglich wiederholte Exposition, 1 h/Tag, für 18 Monate Mobiltelefon, Mobilfunk
Ouadah NS et al. 2018 - - 900 MHz - - GSM, Mobilfunk
Repacholi MH et al. 1997 Tier, Maus/Eµ-<i>Pim1</i><!--Eµ-Pim1--> transgene (ppG64) und nicht transgene C57BL/6NTac, Ganzkörperexposition Lymphom 900 MHz 1,4–4,2 W/kg täglich wiederholte Exposition für 30 min alle 12 h für bis zu 18 Monate GSM, Mobilfunk
Salford L et al. 1997 Tier, Ratte/Fischer 344; die Gehirne waren mit spezifischen Ratten-Tumorzellen (RG2 und N32 Zellen) infiziert, Ganzkörperexposition Gehirn-Tumor 915 MHz 0,0077–1,67 W/kg täglich wiederholte Exposition, 7 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 10-15 Tage GSM, Mobilfunk, Mikrowellen
Salford LG et al. 1993 Tier, Ratte/Fischer 344 Gehirn-Tumor 915 MHz 0,0077–1,67 W/kg täglich wiederholte Exposition, 7 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 10-15 Tage GSM, Mobilfunk, Mikrowellen
Saran A et al. 2007 Tier, Maus/<i>Patched1</i> (heterozygote Knockout-Maus) und Wildtyp, Ganzkörperexposition Kanzerogenese und Tumorpromotion 900 MHz 0,4 W/kg 0,5 h/zweimal täglich an 5 Tagen (vom 2. bis zum 6. Tag nach der Geburt) mit einer 6 h Pause zwischen den Expositionen digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Shirai T et al. 2005 Tier, Ratte/Fischer 344, Teilkörperexposition: Kopf Gehirn- und Rückenmarks-Tumoren 1,439 GHz 0,4–6 W/kg täglich wiederholte Exposition, 90 min/Tag, 5 Tage/Woche für 104 Wochen PDC, TDMA, Mobilfunk
Shirai T et al. 2007 Tier, Ratte/Fischer 344, Teilkörperexposition: Schnauze/Kopf Tumor-Entwicklung im Zentralnervensystem 1,95 GHz 0,464–7,6 W/kg täglich wiederholte Exposition, 90 min/Tag, 5 Tage/Woche, für 104 Wochen, beginnend im Alter von 5 Wochen digitales Mobiltelefon, CDMA, Mobilfunk
Smith P et al. 2007 Tier, Ratte/Han Wistar (HanBrl:WIST), Ganzkörperexposition Kanzerogenität 902 MHz 0,41–4 W/kg täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche für 52 oder 104 Wochen digitales Mobiltelefon, GSM, Mobilfunk
Sommer AM et al. 2004 Tier, Maus/AKR/J, Ganzkörperexposition Lymphoma 900 MHz 0,4 W/kg kontinuierlich für etwa 40 Wochen GSM, Mobilfunk
Sommer AM et al. 2007 Tier, Maus/AKR/J, Ganzkörperexposition Lymphom-Entwicklung 1,966 GHz 0,4 W/kg nahezu kontinuierlich für bis zu 248 Tage digitales Mobiltelefon, UMTS, Mobilfunk
Tillmann T et al. 2007 Tier, Maus/B6C3F1 karzinogene Wirkung 902–1.747 MHz 0,4–33,2 mW/g täglich wiederholte Exposition, 2 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 2 Jahre GSM, Mobilfunk
Tillmann T et al. 2010 Tier, Maus/B6C3F1, Ganzkörperexposition Neoplasmen und prä-neoplastische Läsionen sowie Tumor-Inzidenzen in Leber, Nieren, Milz, Lunge, Lymphknoten und Gehirn 1.966 MHz 0,62–5,76 W/kg kontinuierlich für 20 h/Tag, 7 Tage/Woche für bis zu 24 Monate UMTS, Mobilfunk
Utteridge TD et al. 2002 Tier, Maus/Eµ-<i>Pim1</i><!--Eµ-Pim1--> (transgen, C57BL/6Ntac) und der Wildtyp dieses Stammes, Ganzkörperexposition Lymphom 898,4 MHz 0,25–4 W/kg täglich wiederholte Exposition für 1 h/Tag, 5 Tage/Woche für bis zu 104 Wochen GSM, Mobilfunk, Mikrowellen
Yang L et al. 2012 intakte Zelle/Zellkultur (in vitro), NIH3T3-Zellen (Maus-Fibroblasten) neoplastische Promotion: Zellmorphologie und Zellproliferation <i>in vitro</i>; Krebs-fördernde Aktivität <i>in vivo</i> 916 MHz - kontinuierlich für 2 h/Tag jeden Tag, bis die Zellen ihre Kontakthemmung verloren (bis zu 8 Wochen) Mobiltelefon, Mobilfunk, Mikrowellen, CW (kontinuierliche Welle)
Yu D et al. 2006 Tier, Ratte/Sprague-Dawley, Ganzkörperexposition Mammatumoren 900 MHz 0,44–4 W/kg täglich wiederholte Exposition, 4 h/Tag, 5 Tage/Woche, für 26 Wochen GSM, Mobilfunk, Mikrowellen
Zook BC et al. 2001 Tier, Ratte/Sprague-Dawley, Teilkörperexposition: Kopf, Nase Gehirn- und Rückenmarks-Tumoren 860 MHz 0,42–1 W/kg täglich wiederholte Exposition, 6 h/Tag, 5 Tage/Woche, im Alter von 2 bis 24 Monaten Mobilfunk, Mobiltelefon
Zook BC et al. 2006 Tier, Ratte/Sprague-Dawley, Teilkörperexposition: Kopf, Nase Gehirn- und Rückenmarks-Tumoren (Spinalnerv-, Rückenmark-, Hirnnerv- und Gehirn-Tumoren) 860 MHz 0,42–1 W/kg täglich wiederholte Exposition, 6 h/Tag, 5 Tage/Woche, vom Alter von 52 ± 2 Tagen bis zur planmäßigen Tötung in Abständen von 30 Tagen im Alter zwischen 171 und 325 Tagen digitales Mobiltelefon, Mobilfunk