Home

Bewertung

Eine abschließende Bewertung einer eventuellen gesundheitlichen Wirkung elektrischer, magnetischer oder elektromagnetischer Felder ist ein zeitaufwendiger und schwieriger Prozess, der nur von entsprechenden Expertengremien durchgeführt werden kann. Im Laufe eines solchen Prozesses müssen alle Publikationen aller Studientypen (in vitro, tierexperimentelle, epidemiologische etc., vgl. Kapitel Studientypen) eines bestimmten Frequenz-Bereiches und mit bestimmten Endpunkten gesammelt und in Hinblick auf ihre individuelle Qualität (z.B. Dosimetrie, Studiendesign, Probengröße, Statistik), Reproduzierbarkeit der Ergebnisse und Vergleichbarkeit mit anderen Studien bewertet werden. Behörden und Institutionen, die solche Bewertungsprozesse durchführen, sind zum Beispiel die Strahlenschutzkommission (SSK) beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMUB), das Bundesamt für Strahlenschutz oder auf internationaler Ebene die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das Internationale Krebsforschungszentrum (International Agency for Research on Cancer, IARC) oder die Internationale Kommission zum Schutz vor nicht-ionisierenden Strahlen (International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection, ICNIRP). Hier liegen unterschiedliche umfangreiche Stellungnahmen zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder vor.