Home

Therapeutische Anwendungen

Die direkten und indirekten Wirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder werden auch für medizinische Behandlungsverfahren genutzt (z.B. Wärmetherapie, Hochfrequenz-Chirurgie oder Hochfrequenz-Ablation). Bei der Hochfrequenz-Wärmetherapie werden durch die Felder lokale Temperaturerhöhungen erzeugt, um an bestimmten Stellen des Körpers das Gewebe gezielt zu erwärmen und so eine therapeutische Wirkung zu erzielen. Bei Diathermie-Anwendungen im Frequenz-Bereich zwischen ca. 13 MHz und 430 MHz werden Eindringtiefen von mehr als 20 cm erreicht (vgl. Abbildung „Eindringtiefe hochfrequenter Felder“ in Kapitel Hochfrequenz (10 MHz–300 GHz)). Die Mikrowellen-Therapie findet bei 2,45 GHz statt und hat eine Eindringtiefe von wenigen Zentimetern in Abhängigkeit vom Wassergehalt des Gewebes. Dabei werden Leistungen bis zu mehreren Hundert Watt bei Teilkörper-SAR-Werten von 10 bis 50 W/kg angewendet.