Home

Zielsetzung

Hintergrund

Elektromagnetische Felder (EMF) sind in unserer hoch technisierten Umwelt ubiquitär vorhanden. Im Volksmund ist auch oft von Elektrosmog die Rede, der vielen Bürgern Unbehagen bereitet. Gerade durch den rapiden Anstieg der Mobilfunk-Nutzung im Laufe der letzten 15 Jahre, die zunehmende Nutzung immer neuer Frequenzen (wie z.B. TETRA oder LTE), aber auch die diskutierte Anwendung von Frequenzen im Terahertz-Bereich (wie bei den Bodyscannern, die in Zukunft an Flughäfen zum Einsatz kommen werden) werden Bürger und Entscheidungsträger immer wieder mit neuen Technologien konfrontiert, bei denen EMF zum Einsatz kommen. Insgesamt betrachtet nehmen die Immissionen und Emissionen durch unterschiedliche Quellen elektromagnetischer Felder stetig zu. Dabei liegen zum Zeitpunkt der Einführung neuartiger Technologien zumeist nur wenige Studien zu den gesundheitlichen Risiken der genutzten Frequenz-Bereiche vor und die Abschätzung einer eventuellen Wirkung ist schwierig.

Selbst wenn zahlreiche Studien zu gesundheitlichen Wirkungen, wie z.B. im Mobilfunk-Bereich, vorhanden sind, ist häufig zu beobachten, dass verschiedene Gruppierungen über einen unterschiedlichen Wissensstand verfügen. Hinzu kommt, dass die durchgeführten Studien häufig zu unterschiedlichen Ergebnissen und deren Interpretationen führen, was zu kontroversen Diskussionen und somit zur Verunsicherung der Bevölkerung führt.

Die möglichst vollständige Sammlung, Darstellung und Auswertung wissenschaftlicher Forschungsergebnisse trägt wesentlich zur Versachlichung solcher Diskussionen und zur neutralen Information bei. Dabei ist es wichtig, dass alle Studien und ihre Ergebnisse transparent zur Verfügung gestellt werden und der Nutzer die Möglichkeit hat, Inhalte und Ergebnisse nachvollziehen zu können.

Diesen Lösungsansatz verfolgt die Internet-Plattform EMF-Portal, die seit 2005 wissenschaftliche Informationen zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder zur Verfügung stellt. Hier werden wissenschaftliche Studien aus Zeitschriften mit sog. peer-reviewed Verfahren gesammelt, inhaltlich zusammengefasst und dem Nutzer in deutscher und englischer Sprache kostenlos zur Verfügung gestellt.

Wissenschaftliche Publikationen

Zu wissenschaftlicher Literatur zählen im Sinne des EMF-Portals Publikationen zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder. Dabei müssen die Publikationen von Wissenschaftlern (Biologen, Physikern, Ingenieuren, Epidemiologen, Medizinern etc.) verfasst und über einen Verlag mit einem Herausgeber- und/oder Redaktionsgremium (Editor/Editorial Board mit peer-review-Prozess) in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift veröffentlicht worden sein. Ein wesentliches Merkmal für die Wissenschaftlichkeit einer Publikation ist zum Beispiel die Überprüfbarkeit der Ergebnisse mithilfe einer detaillierten Beschreibung der Methode und des verwendeten Materials.

Redaktionelle Grundsätze

Die Aufgabe des EMF-Portals ist es, wissenschaftliche Informationen zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder zu sammeln, verständlich aufzubereiten und allen Interessierten zugänglich zu machen.

Das EMF-Portal bezieht nicht Position für oder gegen elektromagnetische Felder. Es ist weder Ziel, die Anwendung elektromagnetischer Felder zu verhindern oder zu reduzieren, noch ihre kommerzielle Nutzung zu fördern.

Das EMF-Portal möchte zu einer sachlichen, verantwortungsvollen und informierten Meinungsbildung in der Gesellschaft beitragen. Das EMF-Portal wird von einer unabhängigen Redaktion erstellt (siehe Impressum und Team). Verantwortlich für die Auswahl und Präsentation der Inhalte ist die Projektleitung. Es werden hauptsächlich wissenschaftliche Publikationen berücksichtigt.