Home

Allgemeines

Elektromagnetische Felder sind in unserer Umgebung allgegenwärtig. Sie gehören physikalisch, wie das Licht, zu den elektromagnetischen Wellen. Im elektromagnetischen Spektrum werden verschiedene Bereiche nach ihrer Frequenz und Wellenlänge unterschieden (siehe auch Elektromagnetisches Spektrum).

Frequenz f
Unter Frequenz versteht man die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde mit der Einheit Hertz (Hz). 1 Hz entspricht einer vollständigen Schwingung pro Sekunde (1 Hz = 1/s), z.B. bei mechanischen Schwingungen (wie Vibrationen, Schallwellen und Herzschlägen) oder elektromagnetischen Wellen (wie Licht und elektromagnetische Felder). Bei 2 Hz finden zwei vollständige Schwingungen pro Sekunde statt, bei 3 Hz drei pro Sekunde usw. Die Schwingungsdauer (auch "Periodendauer") bezeichnet die Zeit, in der eine vollständige Schwingung stattfindet (z.B. 1 s bei 1 Hz, 0,5 s bei 2 Hz usw.; siehe Abbildung).

Wellenlänge λ
Länge einer Schwingung einer elektromagnetischen Welle mit der Einheit Meter (m). Es wird auch von der Länge einer „Periode“ gesprochen.
Frequenz und Wellenlänge stehen in einem direkten Zusammenhang zueinander: je größer die Frequenz ist, desto kürzer ist die Wellenlänge (siehe Abbildung).



Amplitude
Die „Stärke“ oder „Höhe“ einer Schwingung wird als Amplitude bezeichnet (siehe Abbildung). Je nach Art der Schwingung werden hierfür verschiedene Messgrößen verwendet. Im Bereich elektromagnetischer Felder sind dies:
Zeitlicher Verlauf einer sinusförmigen Welle