Home

Konverter-Stationen

Konverter-Stationen werden zur Umwandlung von Wechselstrom in Gleichstrom und umgekehrt benötigt. Sie bestehen aus einer großen Konverterhalle (z. B. 50 x 200 Meter, 20 Meter hoch), Außenanlagen, die noch größere Abmessungen haben können (z.B. Umspannstationen) sowie Strommasten in direkter Nähe (bis 75 Meter Höhe). Innerhalb der Station und an den Zu- und Ableitungsstromtrassen entstehen elektrische und magnetische Wechsel- und Gleichfelder. Ihre Stärken hängen von der im jeweiligen Leiter geführten Spannung bzw. vom dort gerade fließenden Strom ab. Wie bei konventionellen Umspannstationen (Umspannstation) entstehen elektrische Felder im Bereich der Außenanlagen und an den Stromleitungen in direkter Nähe. Im Bereich des Konverters werden sie von der Metallhülle der Halle abgeschirmt. Magnetfelder gehen von allen Komponenten einer Konverter-Station aus. Konverter-Stationen sind nur für Fachpersonal zugänglich.
Konverterhalle im ehemaligen Umspannwerk GKK Dürnrohr
Foto: wdwd, Lizenz: CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons