Home

HGÜ-Freileitung

Feldbeschreibung

Gehört zu: Hochspannungsfreileitung
Synonyme: Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungs-Freileitung
Beschreibung: Bei HGÜ-Freileitungen handelt es sich um Hochspannungsleitungen zur Übertragung elektrischer Energie mit hoher Gleichspannung über weite Strecken ab 750 km. Ein Beispiel für eine HGÜ-Langstreckenfreileitung ist die HVDC Québec-New England zwischen Kanada und den USA mit einer Länge von 1480 km.
Frequenzbereiche:
  • 0 Hz
Feldtyp: elektrisch und magnetisch

Messwerte (lt. Literatur)

100 kV
elektrische Feldstärke 19,5 kV/m (Maximum, berechnet) USA mit Koronaentladung [1]
70 kV/m (Maximum, berechnet) USA ohne Koronaentladung [1]
400 kV
elektrische Feldstärke 1 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 300 Hz (5. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
1 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 2160 Hz (36. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
2 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 1080 Hz (18. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
2 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 1800 Hz (30. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
3 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 180 Hz (3. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
3 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 1440 Hz (24. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
4 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 240 Hz (4. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
6 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 720 Hz (12. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
10 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 360 Hz (6. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
17 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 60 Hz (1. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
17 V/m (Maximum, gemessen) USA bei 120 Hz (2. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
9,75 kV/m (Maximum, gemessen) USA in bipolarem Betrieb in 25 m Entfernung von der Trassenmitte [1]
24 kV/m (Maximum, gemessen) China Trassen 1 und 2 in 10,7 m Höhe; Abstand der Trassen zueinander: 12,2 m [3]
50 kV/m (Maximum, gemessen) China Trasse 1 befindet sich in 5,7 m Höhe, Trasse 2 in 10,7 m Höhe; Entfernung der Trassen zueinander: 12,2 m [3]
Stromdichte 0,02 µA/m² (gemessen) USA bei 300 Hz (5. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,03 µA/m² (gemessen) USA bei 180 Hz (3. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,05 µA/m² (gemessen) USA bei 240 Hz (4. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,06 µA/m² (gemessen) USA bei 60 Hz (1. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,12 µA/m² (gemessen) USA bei 120 Hz (2. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,12 µA/m² (gemessen) USA bei 2160 Hz (36. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,12 µA/m² (gemessen) USA bei 1080 Hz (18. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,2 µA/m² (gemessen) USA bei 1800 Hz (30. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,2 µA/m² (gemessen) USA bei 360 Hz (6. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,24 µA/m² (gemessen) USA bei 720 Hz (12. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
0,24 µA/m² (gemessen) USA bei 1440 Hz (24. Oberwelle); aufgrund des AC/DC-Konvertierungsprozesses [2]
magnetische Flussdichte 20 µT (Maximum) USA am Boden, in der Mitte der Intertie-HGÜ-Leitung (Erdmagnetfeld wurde abgezogen) [2]
25,5 µT (Maximum, gemessen) USA bei maximaler Stromlast in bipolarem Betrieb in der Trassenmitte [1]
28 µT (Maximum, gemessen) USA bei andauernder Überlast in monopolarem Betrieb in 25 m Entfernung von der Trassenmitte [1]
34 µT (Maximum, gemessen) USA bei maximaler Stromlast in bipolarem Betrieb in der Trassenmitte [1]
37,5 µT (Maximum, gemessen) USA bei maximaler Stromlast in monopolarem Betrieb in 25 m Entfernung von der Trassenmitte [1]
450 kV
elektrische Feldstärke 9 kV/m (Maximum, gemessen) USA in der Nähe der Leitung [1]
13,7 kV/m (Mittelwert) USA am Boden unter der Radisson-Nicolet-DesCantons-Leitung (20 Monate kontinuierliche Messung) [4]
20 kV/m (Maximum, gemessen) USA unter den Leitungen [5]
23,3 kV/m (Maximum) USA am Boden unter der Radisson-Nicolet-DesCantons-Leitung (20 Monate kontinuierliche Messung) [4]
≤ 12,56 kV/m (Mittelwert, gemessen) Kanada Testleitung, gemittelt über ein Jahr, alle Wetterlagen, gemessener Maximalwert bei einem Abstand von 5,5 m. [6]
magnetische Flussdichte 25 µT (Maximum, gemessen) USA in der Trassenmitte [7]
500 kV
elektrische Feldstärke ≤ 17,7 kV/m (Mittelwert, gemessen) USA Gemittelt über ein Jahr, alle Wetterlagen, gemessener Maximalwert bei einem Abstand von 7,9 m. [6]
Stromdichte 0,0041 µA/m² (Maximum, berechnet) USA induzierte Stromdichte in einem Abstand von 609,6 m [1]
600 kV
elektrische Feldstärke ≤ 34,5 kV/m (Mittelwert, gemessen) Brasilien Gemittelt über vier nicht-zusammenhängende Monate, gemessener Maximalwert bei einem Abstand von 8,3 m. [6]

Quellen

  1. Bailey WH et al. (1997): HVDC power transmission environmental issues review.
  2. Bracken TD (1979): The HVDC Transmission Line Environment.
  3. Liu J et al. (2009): Analysis of Electric Field, Ion Flow Density, and Corona Loss of Same-Tower Double-Circuit HVDC Lines Using Improved FEM.
  4. Blondin JP et al. (1996): Human perception of electric fields and ion currents associated with high-voltage DC transmission lines.
  5. Clairmont BA et al. (1989): The effect of HVAC-HVDC line separation in a hybrid corridor.
  6. Maruvada PS (2012): Electric Field and Ion Current Environment of HVdc Transmission Lines: Comparison of Calculations and Measurements.
  7. Meah K et al. (2007): Comparative Evaluation of HVDC and HVAC Transmission Systems.