Home

Elektromagnetisches Warensicherungssystem

Feldbeschreibung

Gehört zu: Elektronische Artikelsicherung
Beschreibung: Ein Elektromagnetisches Warensicherungssystem ist ein RFID-System zur elektronischen Artikelsicherung (EAS) und nutzt typischerweise Frequenzen aus dem Niederfrequenzbereich zwischen 10 Hz und 20 kHz. Wie bei allen EAS-Systemen wird an der Ware ein Tag angebracht, welcher im Ausgangsbereich eines Geschäfts durch Detektoren erkannt wird (Siehe Überkategorie Elektronische Artikelsicherung).
Im passiven Tag ist ein weichmagnetischer Metallstreifen verbaut, der im Ausgangsbereich des Geschäfts durch Felder der Detektoren mit mehreren Frequenzen ummagnetisiert wird. Durch die Ummagnetisierung durch mehrere Frequenzen sendet der Tag selbst Felder aus, die nicht den Frequenzen des anregenden Feldes entsprechen. Die Detektoren erkennen diese neu entstandenen Frequenzen und lösen in der Regel einen Alarm aus. Ein Deaktivator ändert durch starke Magnetfelder die permanente Magnetisierung des Tags und verhindert dadurch das Detektionsprinzip, so dass die bezahlte Ware ohne Alarm den Ausgangsbereich passieren kann.
Frequenzbereiche:
  • 10 Hz–20 kHz
Feldtyp: elektrisch und magnetisch

Messwerte (lt. Literatur)

Deaktivator
elektrische Feldstärke 1,24 mV/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Gehirn gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
3,88 mV/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Herzen gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
3,93 mV/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Gehirn gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
4,47 mV/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² in der Prostata gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
12,04 mV/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Darm gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
13,55 mV/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Herzen gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
35,31 mV/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Darm gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
35,98 V/m (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² in der Prostata gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
Stromdichte 0,1 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Gehirn gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
0,3 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Gehirn gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
1,89 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² in der Prostata gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
1,94 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Herzen gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
6,3 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Darm gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; C-förmiges Gerät [1]
6,78 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Herzen gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
15,18 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² in der Prostata gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
18,47 mA/m² (Maximum, simuliert) 200 Hz auf 1 cm² im Darm gemittelt; männliches Modell (Größe: 176,4 cm) vor einem 85 cm großen Tisch; kastenförmiges Gerät [1]
magnetische Flussdichte 0,43–1,6 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einer Höhe von 0,5 - 1,7 m am Platz des Kassierers in einem Supermarkt [2]
0,6–0,96 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einer Höhe von 0,5 - 1,7 m am Platz des Kassierers in einem kleinen Lebensmittelgeschäft [2]
2–3 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einer Höhe von 0,5 - 1,7 m am Platz des Kassierers in einer Messehalle [2]
3 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einer Höhe von 0,5 - 1,7 m am Platz des Bibliothekars an der Ausgabe in einer Bücherei [2]
Detektor
magnetische Feldstärke 20–47 A/m (Mittelwert, gemessen) 5 und 7,5 kHz Mittelwert aus 45 Messpunkten von zwei verschiedenen Geräten; Abstand: 20 cm [3]
26 A/m (Mittelwert, gemessen) 6,25 kHz Mittelwert aus 45 Messpunkten an einem System; Abstand: 20 cm [3]
55–98 A/m (Mittelwert, gemessen) 10 Hz Mittelwert aus 45 Messpunkten von drei verschiedenen Systemen; Abstand: 20 cm [3]
138–228 A/m (Mittelwert, gemessen) 220 Hz Mittelwert aus 45 Messpunkten von zwei verschiedenen Systemen: Abstand: 20 cm [3]
20 A/m (Maximum, gemessen) 6,3 kHz an und zwischen den Antennen von Artikelsicherungssystemen gemessen [6]
115,4–218,1 A/m (gemessen) 218 - 530 Hz in einem Abstand von ca. 20 cm und einer Höhe von 1,3 m [7]
181,8–587,4 A/m (gemessen) 218 - 530 Hz in einem Abstand von ca. 20 cm und einer Höhe von 1 m [7]
magnetische Flussdichte 7–33 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einem Abstand von 0,2 m zu den Schleusen in einem Supermarkt [2]
7–38 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in der Mitte der Schleusen in einer Höhe von 0,8 - 1,7 m in einem Supermarkt [2]
10–28 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in der Mitte der Schleusen in einer Höhe von 0,8 - 1,7 m in einer Messehalle [2]
13–21 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in der Mitte der Schleusen in einer Höhe von 0,8 - 1,7 m in einer Bücherei [2]
14–79 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einem Abstand von 0,2 m zu den Schleusen in einer Messehalle [2]
16–30 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einem Abstand von 0,2 m zu den Schleusen in einer Bibliothek [2]
34–46 µT (gemessen) 5 - 7,5 kHz in der Mitte der Schleusen in einer Höhe von 0,8 - 1,7 m in einem kleinen Lebensmittelgeschäft [2]
38 µT–58 T (gemessen) 5 - 7,5 kHz in einem Abstand von 0,2 m zu den Schleusen in einem kleinen Lebensmittelgeschäft [2]
39 µT (gemessen) 6,25 kHz in einer Entfernung von 45 cm zum Detektor (kontinuierlicher Sinus) [4]
43 µT (gemessen) 5 und 7,5 kHz in einer Entfernung von 48,5 cm zum Detektor (kontinuierliche Welle) [4]
58 µT (gemessen) 6,25 kHz in einer Entfernung von 25,7 cm zum Detektor (kontinuierliche Welle) [4]
72 µT (Mittelwert, gemessen) 536 Hz Gemessen in 36 cm Abstand zwischen zwei Antennen mit einer Weite von 73,7 cm. [5]
72 µT (gemessen) 535,7 Hz in einer Entfernung von 36 cm zum Detektor (kontinuierlicher Sinus) [4]
93 µT (gemessen) 230 Hz in einer Entfernung von 42 cm zum Detektor (kontinuierlicher Sinus) [4]
100 µT (gemessen) 1 kHz in einer Entfernung von 41 cm zum Detektor (gepulst modulierter Sinus) [4]
122 µT (Mittelwert, gemessen) 219 Hz Gemessen in 36 cm Abstand zwischen zwei Antennen mit einer Weite von 81,3 cm. [5]
122 µT (gemessen) 219 Hz in einer Entfernung von 36 cm zum Detektor (kontinuierlicher Sinus) [4]
146 µT (gemessen) 73 Hz in einer Entfernung von 31,5 cm zum Detektor (kontinuierlicher Sinus) [4]
1,2 mT (Maximum) 218 Hz an und zwischen den Antennen von Artikelsicherungssystemen gemessen [6]

Quellen

  1. Li Q et al. (2005): Calculation of magnetic field-induced current densities for humans from EAS countertop activation/deactivation devices that use ferromagnetic cores.
  2. Roivainen P et al. (2014): Occupational exposure to intermediate frequency and extremely low frequency magnetic fields among personnel working near electronic article surveillance systems.
  3. Trulsson J et al. (2007): Assessment of magnetic fields surrounding electronic article surveillance systems in Sweden.
  4. (2007): Extremely low frequency fields (WHO EHC Monograph No. 238)
  5. Casamento J (1999): Characterizing Electromagnetic Fields of Common Electronic Article Surveillance Systems.
  6. Börner F (2011): Elektromagnetische Felder an Anlagen, Maschinen und Geräten.
  7. Harris C et al. (2000): Electromagnetic field strength levels surrounding electronic article surveillance (EAS) systems.