Home

Selektionsbias

Epidemiologie. Eine systematische Verzerrung, die in einer Studie durch die Auswahl unterschiedlicher Typen von Personen in den Gruppen der Fälle und der Kontrollen auftritt, z.B. durch unterschiedliches Teilnahmeverhalten.
Gehört zu:
Verwandt mit: