Home

Kokarzinogen

Onkologie. Eine Substanz, die die Wirkung eines Karzinogens erhöht, ohne selbst karzinogen zu sein. Im Unterschied zum Tumorpromoter muss das Kokarzinogen gleichzeitig mit dem Karzinogen vorhanden sein.
Gehört zu: