Home

Maxwell-Gleichungen

Elektromagnetismus. Von James C. Maxwell, 1831-1879. Die Maxwell-Gleichungen sind die vier Grundgleichungen für alle elektromagnetischen Erscheinungen und die Elektrodynamik. Sie beschreiben, wie elektrische und magnetische Felder erzeugt werden sowie untereinander und mit elektrischen Ladungen und elektrischem Strom zusammenhängen.

Die 1. Gleichung (Gaußsches Gesetz) besagt, dass elektrische Ladungen Quellen elektrischer Felder sind.
Die 2. Gleichung (Gaußsches Gesetz für Magnetfelder) beinhaltet, dass es nur magnetische Wirbelfelder gibt, d.h., es gibt keine magnetische Ladungen als Quellen magnetischer Felder.
Die 3. Gleichung (Induktionsgesetz) beinhaltet, dass jedes zeitlich veränderliches Magnetfeld ein elektrisches Wirbelfeld erzeugt.
Die 4. Gleichung (Durchflutungsgesetz) besagt, dass jedes zeitlich veränderliches elektrisches Feld ein magnetisches Wirbelfeld erzeugt.