Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Letter: Thermal denaturation of DNA exposed to 2450 MHz CW microwave radiation. med./bio.

[Brief: Thermische Denaturierung von DNA, die bei 2450 MHz CW-Mikrowellen-Befeldung exponiert wurde].

Veröffentlicht in: Radiat Res 1973; 56 (2): 400-404

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollte untersucht werden, ob es irgendwelche unterschiedlichen Wirkungen durch Erwärmung mit Mikrowellen im Vergleich zur Erwärmung durch ein Wasserbad auf die Denaturierung von DNA gibt.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 2,45 GHz
Modulationsart: CW
Expositionsdauer: siehe additional information.

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 2,45 GHz
Typ
Signalform
  • sinusoidal
Expositionsdauer siehe additional information.
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
Aufbau 30 ml plastic tissue culture flask mounted on a styrofoam support which was surrounded by large panels (7 ft high) of microwave absorber.
Zusatzinfo Exposurte time: a) continous for 16 hr at 37°C in a sodium citrate buffer, b) 16 hrs at 37°C in a solution containing formaldhyde, c) 1 hr at > 37°C in a solution containing formaldehyde.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
Leistungsflussdichte 225 mW/cm² - berechnet - bei 50°C.
Leistungsflussdichte 940 W/m² - berechnet - bei 37°C.
Leistungsflussdichte 134 mW/cm² Maximum gemessen - bei 37°C.
Leistungsflussdichte 118 mW/cm² - berechnet - bei 40°C.
Leistungsflussdichte 158 mW/cm² - berechnet - bei 45°C.

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Experimente zeigen, dass eine Befeldung mit 2450 MHz (2.45 GHz)-Mikrowellen (kontinuierliche Welle) unter diesen Expositions-Bedingungen, wenn überhaupt, dann nur eine geringfügig andere Wirkung auf die Sekundärstruktur der DNA hat als die thermische Erwärmung. Dies konnte durch den Vergleich thermischer Denaturierungskurven gezeigt werden.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch