Studientyp: Medizinische/biologische Studie (experimentelle Studie)

Microwave-induced chronotropic effects in the isolated rat heart. med./bio.

[Mikrowellen-induzierte chronotrope Wirkungen auf isolierte Ratten-Herzen].

Veröffentlicht in: Ann Biomed Eng 1977; 5 (4): 395-409

Ziel der Studie (lt. Autor)

Es sollten die Auswirkungen einer Mikrowellen-Befeldung auf die Herzfrequenz von isolierten und künstlich durchbluteten Ratten-Herzen unter gleichzeitigem Gebrauch von Atropin oder Propranolol untersucht werden. Atropin wirkt hemmend auf der Parasympathicus, Propranolol hingegen wirkt hemmend auf den Sympathicus.

Endpunkt

Exposition/Befeldung (teilweise nur auf Englisch)

Exposition Parameter
Exposition 1: 960 MHz
Modulationsart: CW
  • SAR: 1,3 mW/g
Exposition 2: 960 MHz
Modulationsart: CW
  • SAR: 2,1 mW/g

Exposition 1

Hauptcharakteristika
Frequenz 960 MHz
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • parallel plate capacitor
Aufbau Heart was mounted on the centerline between the parallel plates
Zusatzinfo A brass screen Faraday shield (38 cm x 45 cm x 51 cm) was placed over the heart, strain gauge and the parallel plate irradiator.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 1,3 mW/g - berechnet - -

Exposition 2

Hauptcharakteristika
Frequenz 960 MHz
Modulation
Modulationsart CW
Expositionsaufbau
Expositionsquelle
  • parallel plate capacitor
Aufbau Heart was mounted on the centerline between the parallel plates
Zusatzinfo A brass screen Faraday shield (38 cm x 45 cm x 51 cm) was placed over the heart, strain gauge and the parallel plate irradiator.
Parameter
Messgröße Wert Typ Methode Masse Bemerkungen
SAR 2,1 mW/g - berechnet - -

Exponiertes System:

Methoden Endpunkt/Messparameter/Methodik

Untersuchtes System:
Untersuchtes Organsystem:
Untersuchungszeitpunkt:
  • während der Befeldung

Hauptergebnis der Studie (lt. Autor)

Die Mikrowellen-Befeldung führte zu einer Verlangsamung der Herzfrequenz in den isolierten und künstlich durchbluteten Ratten-Herzen. Mit Atropin behandelte Herzen zeigten ein stärkeres Herzrasen (Tachykardie) während der Befeldung, sogar stärker als die Wirkung von Atropin alleine. Andererseits zeigten Herzen, die mit Propranolol behandelt wurden, eine stärkere Verlangsamung des Herzschlages (Bradykardie) während der Befeldung, als sie es mit Propranolol alleine zeigten.

Studienmerkmale:

Studie gefördert durch